Ein Kandidat in Wuppenau

WUPPENAU. Am 18. Oktober werden in Bundesbern die National- und Ständeräte gewählt. In Wuppenau ist an jenem Datum auch auf kommunaler Ebene ein Wahlsonntag, gilt es doch an der Urne einen neuen Gemeinderat zu wählen.

Drucken
Teilen

WUPPENAU. Am 18. Oktober werden in Bundesbern die National- und Ständeräte gewählt. In Wuppenau ist an jenem Datum auch auf kommunaler Ebene ein Wahlsonntag, gilt es doch an der Urne einen neuen Gemeinderat zu wählen. Zu ersetzen ist Bruno Krucker, der seit den Gesamterneuerungswahlen im Jahr 2011 der Behörde angehörte und dem Ressort Bauwesen vorstand. Im März dieses Jahres liess er sich für eine zweite Legislatur wählen. Da sich Krucker danach für einen Wegzug aus Greutensberg und der Gemeinde entschieden hat, muss nun ein neuer Gemeinderat gewählt werden. Nach dem Ende der offiziellen Meldefrist steht fest, dass sich mit Peter Schweizer ein Kandidat gemeldet hat. Der Landwirt und Umweltingenieur mit Jahrgang 1970 wohnt im Weiler Welfensberg. Der Amtsantritt ist sofort nach der Wahl vorgesehen.

Bruno Krucker hat bereits diesen Sommer Wuppenau verlassen. Seither wird «sein» Ressort von den bisherigen Amtskollegen mittels Stellvertretungen übernommen. (sdu)

Aktuelle Nachrichten