Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Glücksfall für das Dorf

28 Jahre lang führte der Landarzt Heinz Fluck die Praxis in Mogelsberg. Am Dienstag wurde er mit einer Abschiedsfeier geehrt.
Christiana Sutter

MOGELSBERG. Die Mogelsberger Bevölkerung verliert mit der Pensionierung des Landarztes Heinz Fluck eine Persönlichkeit, die ihre Spuren hinterlassen hat. Zum Abschied organisierte die Gemeinde Neckertal eine Abschiedsfeier. Über 100 Einwohner, Freunde und ehemalige Patienten trafen sich hiefür im Kirchgemeindesaal. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Hedi und Koni Menet.

Hans Bütikofer, ehemaliger Gemeindepräsident von Mogelsberg, hielt die Laudatio. «Solange man eine gutgeführte und vertrauenerweckende Arztpraxis in der Gemeinde hat, denkt man kaum darüber nach, wie es wäre ohne eine solche.» Hans Bütikofer sagte weiter, dass Heinz Fluck und seine Familie für die Gemeinde Mogelsberg ein Glücksfall gewesen sind. Er sei so gewesen, wie man es von einem Landarzt erwartete.

«Tag und Nacht war er für die Patienten da.» Zusätzlich habe er viele Aufgaben in der Gemeinde und im öffentlichen Leben übernommen. Nebst seinem beruflich grossen Engagement, sei Heinz Fluck ein humorvoller und gemütlicher Mensch, der auch gerne mal in einer fröhlichen Runde zugegen sei. «Heinz Fluck ist Mogelsberger und Neckertaler und so mit der Bevölkerung und der Region verbunden», sagte Hans Bütikofer weiter.

Heinz Fluck selber habe sich jedoch nie im Mittelpunkt gesehen, sagte Gemeinderat Bruno Vogt. Mit seinem ruhigen und schnellen Handeln, seiner Selbstsicherheit, seiner Bereitschaft, sei Heinz Fluck immer mit den richtigen «Waffen» ausgerüstet gewesen, um dem Menschen zu helfen und allzeit bereitzustehen. Bei all diesen Eigenschaften sei ihm nur eine ähnliche Person in den Sinn gekommen: Geheimagent James Bond 007. Mit diesen Worten und den besten Wünschen für die Zukunft, beendete Bruno Vogt den offiziellen Teil der Abschiedsfeier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.