Ein Fahrer noch immer im Spital

ZUCKENRIET. Am 3. Motocross- Rennen Zuckenriet, das vergangenes Wochenende stattfand, kam es zu drei Unfällen. Ein Fahrer, der sich einen Schlüsselbeinbruch zuzog, befindet sich noch immer im Spital. Die anderen beiden erlitten kleinere Prellungen und wurden bereits wieder entlassen.

Drucken
Teilen

ZUCKENRIET. Am 3. Motocross- Rennen Zuckenriet, das vergangenes Wochenende stattfand, kam es zu drei Unfällen. Ein Fahrer, der sich einen Schlüsselbeinbruch zuzog, befindet sich noch immer im Spital. Die anderen beiden erlitten kleinere Prellungen und wurden bereits wieder entlassen. OK-Präsident Urs Ulli sagt: «Damit muss man in diesem Sport rechnen. Es kommt leider immer wieder zu Verletzungen.» Wie genau es zu den Unfällen kam, kann er nicht sagen, da er sie selbst nicht gesehen hat. (DaB)