Ein Erfolg, auf dem man aufbauen kann

Der FC Kirchberg besiegt auswärts den FC Schmerikon mit 3:1. Der Erfolg ist Balsam für das Team, den Trainer und das Umfeld. Er ist aber jederzeit auch in der Höhe verdient.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Trainer Jürg Stadelmann bezeichnet den Sieg, der zur rechten Zeit kam, als Erfolg des Teams. Er durfte mit Freude feststellen, dass seine Mannschaft die feinere Klinge führte und auch die besseren Einzelspieler in seinen Reihen hatte. Vor allem Huser zeigte sich in bester Spiellaune. Die Tore für Kirchberg schossen Nüesch und Huser. (uno.)

FC Kirchberg: Kellenberger; Gähwiler (55. P. Schönenberger), Dal Molin, R. Schönenberger, Schweizer; Zerres Kuhn (80. Semenoglu), Nagel, Nüesch; Brigante (12. Hollenstein), Huser.

Aktuelle Nachrichten