Ein eigenständiges Gebilde – eine Institution für installative Kunst

In den 25 Jahren wurde die Kunsthalle zu einem eigenständigen Gebilde. Sie darf ihr Eigenleben führen, wir (die beiden Kuratorinnen Gabrielle Obrist und Claudia Reeb, Anm. d. Red.) dürfen hier schalten, walten und gestalten.

Drucken
Teilen

In den 25 Jahren wurde die Kunsthalle zu einem eigenständigen Gebilde. Sie darf ihr Eigenleben führen, wir (die beiden Kuratorinnen Gabrielle Obrist und Claudia Reeb, Anm. d. Red.) dürfen hier schalten, walten und gestalten. Doch das 25-Jahr-Jubiläum ist auch ein Grund, danke zu sagen, und zwar gegenüber den Künstlerinnen und Künstlern, die hier schon ausgestellt haben und die Kunsthalle zu dem gemacht haben, was sie ist: eine Institution für zeitgenössisches, raumgreifendes, installatives Kunstschaffen, die weit über Wil hinaus bekannt ist. Und so werden wir am Puls der installativen Kunst bleiben und versuchen, weitere spannende Entdeckungen zu machen und Kunstschaffende einzuladen. (mhu)

Aktuelle Nachrichten