Ein Auftakt nach Mass

MOTOCROSS. Am Wochenende wurde in Wohlen die Motocross- Meisterschaft des Schweizerischen Auto- und Motorradfahrer-Verbandes eröffnet. An beiden Tagen verfolgten insgesamt 12 000 Zuschauer die Rennen.

Drucken
Teilen

MOTOCROSS. Am Wochenende wurde in Wohlen die Motocross- Meisterschaft des Schweizerischen Auto- und Motorradfahrer-Verbandes eröffnet. An beiden Tagen verfolgten insgesamt 12 000 Zuschauer die Rennen.

Für etliche Teilnehmer aus der Region Wil/Toggenburg verlief der Start gut. Sie kehrten mit sechs Pokalen zurück. Drei gehen auf das Konto der Scheiwiller-Brüder. Cyrill Scheiwiller (SAM Sektion Brunnadern-Neckertal) entschied die Kategorie Masters MX2 für sich. Die beiden Läufe der FMS Swiss MX2 schloss er auf dem zweiten Platz ab. Adrian Scheiwiller (Ulisbach) holte sich bei den Masters MX1 den zweitgrössten Pokal. Eine tolle Leistung zeigte Silvio Keller aus Bächli-Hemberg als Zweiter der Kategorie National MX2, in der Pablo Zablonier (Rickenbach bei Wil) Dritter wurde. Den gleichen Rang belegte Senior Ruedi Nef aus Dicken. Knapp am Podest vorbei schrammten Jens Eigenmann (Niederhelfenschwil) beim Nachwuchs und Randy Götzl (Mogelsberg) bei den Nationalen MX1. (alb.)