Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ehemalige Kathi-Schülerinnen liessen am Ehemaligentreff den Kathi-Spirit wieder aufleben

Hundert Kathi-Schülerinnen aus zehn Jahrgängen trafen sich am Samstag dort, wo sie drei wichtige Jahre ihres Lebens verbracht haben.
Christoph Heer
Einstige Kathi-Schülerinnen genossen den ersten Ehemaligentreff. (Bild: Christoph Heer)

Einstige Kathi-Schülerinnen genossen den ersten Ehemaligentreff. (Bild: Christoph Heer)

Fünf Initiantinnen, eine Idee. Nach kurzer Vorbereitungszeit stand das erste Ehemaligentreffen der Mädchensekundarschule St.Katharina. Was dafür nötig war, sind treibende Kräfte und eine tadellose Zusammenarbeit von Ehemaligen mit Lehrpersonal und Schulleitung.

Kathi-Schulleiterin Corinne Alder bekräftigt die Tatsache, dass die erste Kontaktaufnahme im Frühling erfolgte. «Die fünf Organisatorinnen meldeten sich und unterbreiteten uns ihre Idee von einem erstmaligen Ehemaligentreffen. Für uns war von Anfang an klar, dass wir diese Idee unterstützen. Und was nun erfolgt ist, kann kaum genug Lob einheimsen.» Alder geniesst die Atmosphäre und den Austausch mit ihren ehemaligen Schülerinnen während der dreistündigen Zusammenkunft.

Am Kathi wird aber nicht nur Schule gemacht. Corinne Alder betont, dass im über 150-jährigen Gebäude auch Pünktlichkeit, Achtsamkeit, Genauigkeit und Respekt vermittelt und gelebt werden. «Ebenso wichtig ist, dass man bei uns als Lehrperson nicht nur die Arbeitsstelle sieht. Identifikation mit der Schule, Respekt gegenüber Schülerinnen und Kollegen wird gross geschrieben.»

Eine eigentliche «Familienangelegenheit»

Das ist es auch, was die fünf Organisatorinnen in ihrer Schulzeit erlebten. Sophie Siegfried, Ivana Mettler, Julia Riedl, Sima Afshar und Lorina Brändle blicken gerne zurück auf ihre Zeit im Kathi.

«Es sind für Mädchen drei ungemein wichtige Jahre, die hier verbracht werden. Man erlebt die Pubertät, es entwickeln sich Freundschaften und man lernt, den Zusammenhalt zu pflegen. Man kennt sich auch klassenübergreifend und das ist für eine Schule nicht der Normalfall.»

Die Organisatorinnen die verantwortlich sind für die erste Klassenzusammenkunft am Kathi Wil (von links): Sophie Siegfried, Ivana Mettler, Julia Riedl, Sima Afshar und Lorina Brändle.

Die Organisatorinnen die verantwortlich sind für die erste Klassenzusammenkunft am Kathi Wil (von links): Sophie Siegfried, Ivana Mettler, Julia Riedl, Sima Afshar und Lorina Brändle.

Als prägend bezeichnen sie ihre Schulzeit, und manche Freundschaft hat bis heute Bestand. «Zweifelsohne gibt es den Kathi-Spirit. Nicht umsonst pflegen wir heute noch Kontakt mit Schulkolleginnen von damals. Aber auch die Lehrpersonen – die in unseren Augen sehr menschlich waren – haben das ihrige dazu beigetragen, dass wir sehr gern zurückblicken», sagt Ivana Mettler.

Am ersten Ehemaligentreff sind es zehn Jahrgänge die sich treffen, ein familiäres Miteinander zelebrieren und ihre Schulzeit Revue passieren lassen. Es fehlte an nichts. Speis und Trank waren vom Feinsten, es entstanden tiefsinnige Gespräche, man genoss das Wiedersehen mit Verflossenen und aus den Augen verlorenen Kolleginnen.

Einer zweiten Ausgabe steht nichts im Wege

Dazu kam die musikalische Umrahmung mit Marina Niedermann aus Wil. Sie beendete ihre Kathi-Schulzeit im Jahr 2007, agiert heute selbst als Lehrerin und trat am Samstag als Sängerin auf. «Dem Kathi habe ich vieles zu verdanken. Hier lernte ich, Gitarre zu spielen, schloss Freundschaften. Ich bin überzeugt, dass das Kathi damals genau der richtige Ort für mich gewesen ist», sagt sie.

Wenn es nach den fünf Organisatorinnen geht, sollte einer zweiten Durchführung im kommenden Jahr nichts im Wege stehen. «Dann wäre es toll, wenn sich noch mehr Ehemalige anmelden und die Erinnerungen an ihre vergangene Schulzeit hier, am Ort des Geschehens, mit uns teilen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.