Edelmetall für Uzwiler

An den Schweizer Badminton-Meisterschaften gewinnt Cendrine Hantz Bronze und Christian Bösiger Silber. An den slowenischen Meisterschaften gewinnt Iztok Utrosa Gold und Silber.

Matthias Zindel
Drucken
Teilen
Cendrine Hantz

Cendrine Hantz

BADMINTON. Damit sichern sich die NLA-Spieler vom BC Uzwil insgesamt vier Medaillen an Landesmeisterschaften. Dazu sorgt der erst 15jährige Julien Scheiwiller für eine faustdicke Überraschung. Er schlägt den arrivierten NLA-Spieler Gilles Tripet (La Chaux-de-Fonds) und zieht bis in den Viertelfinal ein. Damit lässt das hoffnungsvolle Nachwuchstalent vom BC Uzwil erstmals bei der Elite aufhorchen. Einer, der das Rampenlicht gewohnt ist, stand auch an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften wieder einmal im öffentlichen Interesse. Der elffache Schweizer Meister Christian Bösiger gab nach zwei Jahren sein Comeback an nationalen Titelkämpfen. Und er startete gleich wieder als topgesetzter Spieler ins Männereinzel. Für den zwölften Meistertitel reichte es allerdings nicht. Bereits im Viertelfinal ging dem Routinier sprichwörtlich die Luft aus. «Meine Enttäuschung hält sich in Grenzen. Ich bin kein Profispieler mehr, und die nötige Fitness fehlt für mehrere Spiele an einem Tag. Da bin ich realistisch», sagt Christian Bösiger. Immerhin reicht es im Mixeddoppel doch noch zu einer Medaille. Mit Sanya Herzig (Basel) gewinnt er eher überraschend die Silbermedaille.

Leise Enttäuschung

Mit grossen Ambitionen startete Cendrine Hantz (23) in die nationalen Meisterschaften. Im Fraueneinzel war sie als Nummer 2 gesetzt, im Frauendoppel als Nummer 3. Am Schluss reicht es für die Niederuzwilerin zur Bronzemedaille im Fraueneinzel. «Es wäre mehr möglich gewesen. Aber es gelang mir an diesem Wochenende nicht, meine Bestleistung abzurufen», bilanziert Cendrine Hantz. Die beiden anderen NLA-Frauen Tenzin Pelling und Simone von Rotz blieben ohne Medaille.

In der Heimat abgeräumt

Ganz anders schaut die Welt für den BCU-Söldner Iztok Utrosa aus. In seiner Heimat räumte er an den slowenischen Meisterschaften ab. Bereits zum dritten Mal in Folge gewann er die Goldmedaille im Männereinzel. Zudem sicherte er sich die Silbermedaille im Männerdoppel und sollte gestärkt wieder in die Schweiz zurückkehren können.

Julien Scheiwiller

Julien Scheiwiller

Christian Bösiger

Christian Bösiger

Iztok Utrosa (Bilder: Matthias Zindel)

Iztok Utrosa (Bilder: Matthias Zindel)

Aktuelle Nachrichten