EC Wil II schafft sofortigen Wiederaufstieg in die 3. Liga

Die zweite Mannschaft des EC Wil spielt nächste Saison wieder in der 3. Liga. Die Mannschaft der Trainer Roman Nydegger und Oliver Moser besiegte im letzten Saisonspiel Sils mit 15:2.

Drucken
Teilen
Der EC Wil II spielt nächste Saison wieder in der 3. Liga. (Bild: zVg.)

Der EC Wil II spielt nächste Saison wieder in der 3. Liga. (Bild: zVg.)

Eishockey. Obwohl Wil schon vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelt wurde, erwies sich der Weg zum ersten Tabellenplatz schwieriger als angenommen. In den Vorbereitungsspielen mussten die Wiler einige Niederlagen hinnehmen. Auch der Saisonstart verlief nicht gerade nach Mass. Von den ersten drei Spielen verloren sie deren zwei. Um realistisch von einem Aufstieg sprechen zu können, durften sich die Äbtestädter nun keine Niederlage mehr erlauben. Auch deshalb nicht, weil mit dem EHC Uzwil eine zweite sehr starke Mannschaft in der Liga vertreten war. Trotz einigen knappen und hart umkämpften Partien hielt Wil dem Druck stand und gab bis zum letzten Spiel keinen einzigen Punkt mehr ab.

Zur Krönung einer erfolgreichen Saison folgte das letzte Meisterschaftsspiel gegen den EHC Sils, der auf dem zweitletzten Platz klassiert war. Die Wiler nutzten ihre Überlegenheit auf dem Eis erbarmungslos aus und veranstalteten gewissermassen ein Schützenfest. 15:2 lautete das deutliche Resultat nach 60 Minuten. Spieler und Trainer liessen nach der Partie ihrer Freude freien Lauf. Es folgten Gesänge und Champagnerduschen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich der EC Wil II nach einem harzigen Saisonstart enorm gesteigert hat und somit nächste Saison verdient eine Liga höher spielen wird. Obwohl die Mannschaft bereits Erfahrung in der 3. Liga mit sich bringt, wird die Aufgabe keinesfalls leichter werden. Bleibt zu hoffen, dass das Abenteuer 3. Liga dieses Mal länger andauern wird als in den vergangenen Jahren. (raa.)

Aktuelle Nachrichten