Ebnet-Saal hatte undichtes Dach

BRONSCHHOFEN. Wassereintritte durch die Oberlichter des Ebnet-Saals verursachten am Bodenbelag einen Schaden. Nun wurden die Oberlichter überklebt. Die Kosten belaufen sich auf 17 500 Franken.

Drucken
Teilen
Beim Ebnet-Saal in Bronschhofen tropfte es rein. (Bild: pd)

Beim Ebnet-Saal in Bronschhofen tropfte es rein. (Bild: pd)

BRONSCHHOFEN. Im Juni 2015 verursachten Wassereintritte durch die Oberlichter des Ebnet-Saals in Bronschhofen Beschädigungen an den Bodenbelägen. Die für eine Schadensbeurteilung beigezogenen Ingenieure und Architekten stellten fest, dass die Undichtigkeiten auf mehreren fachlichen Fehlern bei Bauplanung und Ausführung der Oberlichter beruhen.

Vermeiden von Folgeschäden

Zur Vermeidung von Folgeschäden, die zusätzlich zu den Bodenbelägen auch die Holztragkonstruktion der Dachkonstruktion beeinträchtigen können, wurden als dringliche Massnahmen entweder die Anbringung eines Notdaches über das Oberlichtband oder das Überkleben der unsachgemäss konstruierten Übergänge zwischen Dach und Oberlichtern empfohlen. Die Prüfung dieser beiden Varianten ergab, dass ein Überkleben des Oberlichts die günstigere Lösung ist; es ist mit einem Aufwand von insgesamt 17 500 Franken zu rechnen (Abdichten mit Kunststoffabdichtungsbahnen 14 500 Franken; Planung und Bauleitung 3000 Franken). Um mit den Arbeiten vor Wintereinbruch zu beginnen, wurden die Arbeiten zum provisorischen Schutz der schadhaften Stellen sofort in Auftrag gegeben; der Stadtrat hat einen entsprechenden gebundenen Kredit gesprochen. Die Arbeiten wurden bereits ausgeführt.

Grundsätzliche Überprüfung

Zur nachhaltigen Ursachenbehebung empfehlen die beigezogenen Ingenieure und Architekten eine grundsätzliche Überprüfung des gesamten Konstruktionsaufbaus, anschliessend soll ein Sanierungskonzept entwickelt werden. Für die umfassende Überprüfung ist im Voranschlag 2016 ein Investitionskredit von 40 000 Franken eingestellt worden. (sk)

Aktuelle Nachrichten