Dussnanger wird Chefbademeister

Drucken
Teilen
Jährlich rollen mehr als sieben Millionen Fahrzeuge über die Augartenkreuzung. Im Jahr 2020 soll der Verkehrsknotenpunkt erneuert werden. (Bild: Zita Meienhofer)

Jährlich rollen mehr als sieben Millionen Fahrzeuge über die Augartenkreuzung. Im Jahr 2020 soll der Verkehrsknotenpunkt erneuert werden. (Bild: Zita Meienhofer)

Oberuzwil Nach neunmonatiger Bauzeit steht die Wiedereröffnung des Obruzwiler Hallenbads kurz bevor. Die Bevölkerung ist am Samstag, 25. November, zum Tag der offenen Tür eingeladen. Am Montag, 27. November, wird der ordentliche Badbetrieb aufgenommen.

Walter Bruggmann, der während über 25 Jahren das Hallenbad betreut hat, wird dann nicht mehr am Beckenrand stehen. Aus gesundheitlichen Gründen, wie dem Oberuzwiler Gemeindeblatt zu entnehmen ist. Die Stelle wurde zur Neubesetzung ausgeschrieben. Aus zahlreichen Bewerbungen wurde der Dussnanger Patrick Bärtschi zum Chefbadmeister gewählt. Der 37-jährige gelernte Forstwart ist seit mehreren Jahren in der Bäderbranche tätig. Er hat diverse Weiterbildungen im Badbereich absolviert und ist somit bestens für die neue Aufgabe gerüstet. Seine Stelle in Oberuzwil wird er am 1. Januar nächsten Jahres antreten. Nach der Wiedereröffnung stellt der langjährige Badmeister des Freibads, Hans Salzmann, den Hallenbadbetrieb bis Ende Jahr sicher. (gk/red)