Drittes Aggloprogramm geht im März in die Vernehmlassung

Während die Umsetzung der Massnahmen aus dem 2. Aggloprogramm 2015–2018 noch andauert, ist die Regio Wil gemeinsam mit Vertretern der Kantone St. Gallen und Thurgau am Erarbeiten des Agglomerationsprogramms dritter Generation. Am 10.

Drucken
Teilen

Während die Umsetzung der Massnahmen aus dem 2. Aggloprogramm 2015–2018 noch andauert, ist die Regio Wil gemeinsam mit Vertretern der Kantone St. Gallen und Thurgau am Erarbeiten des Agglomerationsprogramms dritter Generation. Am 10. März 2016 führt die Regio Wil dazu eine Informationsveranstaltung durch. Von März bis Mai läuft die Vernehmlassungsfrist und in den Monaten September und Oktober sollen die erforderlichen Gemeinderatsbeschlüsse erfolgen. Im Dezember 2016 schliesslich wird das 3. Aggloprogramm beim Bund eingereicht. Schwerpunkte bilden das Entwicklungsgebiet Wil West und die Verkehrsentlastung der Stadt Wil. Zur Vereinfachung der Projektorganisation wird auf politischer Ebene der Lenkungsauschuss verkleinert. (hs)