Dreikönigskonzert mit Bach, Händel und Vivaldi

Drucken
Teilen

Degersheim Am Sonntag, 8. Januar, spielt das Sinfonische Orchester Wil zusammen mit Solistinnen und Solisten festliche und beliebte Kompositionen aus der Barockliteratur. Das Konzert findet um 17 Uhr in der katholischen Kirche St. Jakobus in Degersheim statt. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Alessandro Marcello und Marc-Antoine Charpentier. Die musikalische Leitung hat Kurt Pius Koller inne.

Als Solistin an der Oboe tritt die Wilerin Marietta Bosshart auf. Sie schloss an der Hochschule der Künste in Zürich den Master of Arts in Music Performance und den Master of Arts in Music Pedagogy mit Auszeichnung ab. 2014 erhielt sie von der Stadt Wil den Kulturförderpreis. An der ­Orgel spielt Marie-Theres Schönenberger. Die gebürtige Innerschweizerin wurde 1987 mit dem Kulturförderpreis des Kantons Graubünden ausgezeichnet. Sie unterrichtet an verschiedenen Musikschulen, seit 21 Jahren in Degersheim. Die Violinistin Franziska Pfenninger-Stoffel ist in Flawil und St. Gallen aufgewachsen. Sie war während sechs Jahren Konzertmeisterin bei den Winterthurer Sinfonikern. Denselben Posten übt sie zurzeit im Sinfonischen Orchester Wil und im Stadtorchester Frauenfeld aus. Ebenfalls an der Violine tritt Christa Koestler als Solistin auf. Sie ist im Sinfonischen Orchester Wil als Stimmführerin tätig. Zudem leitet sie im Stadtorchester Frauenfeld das Bratschenregister. Am Cello spielt Hansruedi Nick. Er ist unter anderem Mitglied des Schweizerischen Unterhaltungsorchesters Reto Parolari. Am Dreikönigskonzert in Degersheim kommen auch drei Barocktrompeten zum Einsatz, gespielt von Gabriel Mayer Hétu, Daniel Bietenhader und Andreas Schneggenburger.

Unterstützt werden die Solistinnen und Solisten von den ­Musikerinnen und Musikern des Sinfonischen Orchesters Wil. Der Verein blickt auf eine 300-jährige Geschichte zurück. (pd)

Sonntag, 8. Januar, 17 Uhr, katholische Kirche St. Jakobus, Degersheim. Der Eintritt ist frei (Kollekte). Weitere Infos: www.dreikoenigskonzert.ch