Drei wollen, drei nicht

Am 1. September 2017 verschmelzen die Politische Gemeinde und die Schulgemeinde Kirchberg zur Einheitsgemeinde. Gleichzeitig werden drei von sechs Wasserversorgungen aufgelöst. In Gähwil, Müselbach und Dietschwil sagten die Stimmbürger an der Urne «Ja» zur Inkorporation.

Drucken
Teilen

Am 1. September 2017 verschmelzen die Politische Gemeinde und die Schulgemeinde Kirchberg zur Einheitsgemeinde. Gleichzeitig werden drei von sechs Wasserversorgungen aufgelöst. In Gähwil, Müselbach und Dietschwil sagten die Stimmbürger an der Urne «Ja» zur Inkorporation.

Wolfikon, Kirchberg und Bazenheid bleiben hingegen selbständig. In Wolfikon fand das Anliegen «Inkorporation» bei der Bevölkerung kein Gehör. Kirchberg und Bazenheid entschieden sich von Anfang an, ohne Abstimmung, für den Alleingang. (bl)