Drei Personen aus der Region an der Berufs-WM

REGION. Der Grossraum Wil wird an den Berufsweltmeisterschaften in Brasilien im August durch drei Personen vertreten sein. Es sind dies Benedikt Rüesch aus Sirnach, Lars Tönz aus Busswil und Isai Tschamun aus Uzwil. Rüesch und Tschamun sind Gärtner, Tönz ist IT-Fachmann.

Merken
Drucken
Teilen

REGION. Der Grossraum Wil wird an den Berufsweltmeisterschaften in Brasilien im August durch drei Personen vertreten sein. Es sind dies Benedikt Rüesch aus Sirnach, Lars Tönz aus Busswil und Isai Tschamun aus Uzwil. Rüesch und Tschamun sind Gärtner, Tönz ist IT-Fachmann. Sie verbrachten das vergangene Wochenende in Davos. Am sogenannten Kick-off-Teamweekend läuteten sie eine intensive Vorbereitungszeit ein, in der sie ihre beruflichen Fertigkeiten verfeinerten. Dabei wurden sie an der Winterkonferenz des Schweizerischen Gewerbeverbandes in Klosters offiziell vorgestellt und im Kleinen Landrat von Davos empfangen. Danach stand der Besuch eines Eishockeyspiels des HC Davos an. In der ersten Drittelspause wurden die Berufsleute aufs Eis geholt.

Weitere Trainings

Nachdem sie Mitte September am schweizweiten Berufswettbewerb Swiss Skills in den Berufskategorien Gold holten, werden sie nun während dreier Monate ihre Fähigkeiten am Arbeitsplatz und an drei weiteren Swiss-Skills-Weekends in Spiez, Mendrisio und Crans-Montana trainieren. Danach gehen sie Mitte August mit 37 Mitstreitern aus der Schweiz ins brasilianische São Paolo, wo sie sich an der weltweiten Berufsmeisterschaft mit den Besten messen.

Experten aus der Region

Auch bei den Experten, welche die Kandidaten betreuen, ist die Region Wil vertreten – und zwar in zweifacher Ausführung. Ruedi Signer aus Wilen ist bei den Maurern als Experte im Einsatz, Tobias Hugentobler aus Rickenbach bei den Möbelschreinern. (red.)