Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Dorfbach: Abschaffung des Perimeters gefordert

Ein Dauerbrenner ist in Zuzwil die bevorstehende Sanierung des Dorfbachs. Der Verteilschlüssel für die Finanzierung steht noch nicht. Bund und Kanton haben in Aussicht gestellt, sich mit 50 bis 60 Prozent an den Kosten zu beteiligen. Der Rest entfällt auf die Gemeinde und die Bachanstösser mittels Perimeterbeitrag. In einem Forumseintrag auf der Internetseite www.infowilplus.ch fordert nun Walter Kerschbaumer (SVP), dass die Perimeterpflicht generell abgeschafft wird und die anfallenden Kosten vollumfänglich von der Gemeinde getragen werden. Dies sei schon bei anderen Infrastrukturen wie Schulen, Turnhallen, Strassen und Sportplätzen der Fall. Unterhaltsarbeiten sollen aber laut Kerschbaumer weiterhin den Anstössern belastet werden. Gemeindepräsident Roland Hardegger will die Thematik zuerst im Gemeinderat besprechen und sich noch nicht vertieft dazu äussern, sagt aber: «Ich setze ein Fragezeichen, ob dies auch wirklich rechtens ist.» (sdu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.