Dorf-OL für jedermann

WILEN. Anfang August sorgten die Brüder Daniel und Martin Hubmann im schottischen Inverness für Jubelstimmung. Die beiden gewannen zusammen vier Medaillen an den Orientierungslauf-Weltmeisterschaften. Eine dieser Disziplinen war der Sprint-OL, in welchem Martin Hubmann die Silbermedaille gewann.

Merken
Drucken
Teilen

WILEN. Anfang August sorgten die Brüder Daniel und Martin Hubmann im schottischen Inverness für Jubelstimmung. Die beiden gewannen zusammen vier Medaillen an den Orientierungslauf-Weltmeisterschaften. Eine dieser Disziplinen war der Sprint-OL, in welchem Martin Hubmann die Silbermedaille gewann.

Wer auch einmal mit Karte und Zeitmess-Badge durch Strassen rennen möchte, dem bietet sich am kommenden Freitag die Möglichkeit dazu. Der Turnverein Aegelsee organisiert mit der OL Regio Wil den siebten Lauf der Öpfel-Trophy 2015. Die Öpfel-Trophy ist eine OL-Serie, welche jedes Jahr im Raum Oberthurgau und Frauenfeld stattfindet. Dieses Jahr findet neu auch in Wilen ein Lauf statt.

Auf der neuen Dorf-OL-Karte «Wilen» kann sich jeder auf die Suche nach den rotweissen Postenflaggen machen. Neun Kategorien werden angeboten. Besonders OL-Neulinge finden die passende Kategorie. Der Lauf findet ausschliesslich im Dorf statt und ist darum für Einsteiger geeignet. Es kann auch zu zweit gestartet werden. Für Familien gibt es eine spezielle Kategorie, diese kann auch mit einem Kinderwagen absolviert werden.

Für erfahrene OL-Läufer gibt es schwierigere Kategorien, welche schnelles Kartenlesen erfordern und spannende Routenwahlen bieten. Für die Zielverpflegung ist durch die regionalen Naturalsponsoren gesorgt. Besammlung und Anmeldung befinden sich beim Schulhaus Aegelsee. Gestartet werden kann von 17.30 bis 19.30 Uhr. Als Ausrüstung genügen Joggingkleider und Joggingschuhe. (pd)

Infos: www.oepfel-trophy.ch