Doppelmord: Urteil bestätigt

ST. GALLEN. Das Kantonsgericht hat die Berufung eines Kosovaren abgewiesen, der im Jahr 2008 in Wil zwei Landsleute erschossen hat. Es bleibt damit bei 18 Jahren Freiheitsentzug. Mit der Bestätigung des Urteils der ersten Instanz muss der Kosovare die Kosten des Berufungsverfahrens zahlen.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Das Kantonsgericht hat die Berufung eines Kosovaren abgewiesen, der im Jahr 2008 in Wil zwei Landsleute erschossen hat. Es bleibt damit bei 18 Jahren Freiheitsentzug. Mit der Bestätigung des Urteils der ersten Instanz muss der Kosovare die Kosten des Berufungsverfahrens zahlen. Diese belaufen sich auf rund 15 000 Franken. (red.)

• SCHAUPLATZ OSTSCHWEIZ 44