Dörfer «nicht abhängen»

«Mit der Petition und einem öffentlichen Anlass zur beabsichtigten Schliessung der Bahnstation sowie verschiedenen Gesprächen mit Fachleuten, Bahnbetreibern und kantonalen Stellen hat die Gemeinde Uzwil die Möglichkeiten genutzt, welche sie hat», schreibt der Gemeinderat.

Drucken
Teilen

«Mit der Petition und einem öffentlichen Anlass zur beabsichtigten Schliessung der Bahnstation sowie verschiedenen Gesprächen mit Fachleuten, Bahnbetreibern und kantonalen Stellen hat die Gemeinde Uzwil die Möglichkeiten genutzt, welche sie hat», schreibt der Gemeinderat. Auf den Schliessungsentscheid habe aber die Gemeinde keinen Einfluss. Hier ist aus Sicht des Uzwiler Gemeinderates das kantonale Parlament gefordert. «Es hat dafür zu sorgen, dass Dörfer nicht aus konzeptionellen Überlegungen und ohne Zwang von der Schiene abgeschnitten werden. Vielmehr wünscht sich der Uzwiler Gemeinderat bei allen Verantwortlichen die Grundhaltung, Zugshalte prioritär zu ermöglichen, wenn die technischen Voraussetzungen stimmen. In Algetshausen-Henau sei dies möglich.

Diese Grundhaltung vermisst Uzwil in der Parlamentsvorlage: «Die kantonale Politik ist gefordert.» (gk.)

Aktuelle Nachrichten