Die Uze in der Eiszeit

OBERUZWIL. Bruno Gröbli hat eine Dokumentation rund um die Geschichte des Wildbaches, der durch die drei Dörfer Oberuzwil, Uzwil und Niederuzwil fliesst, zusammengestellt.

Drucken
Teilen

OBERUZWIL. Bruno Gröbli hat eine Dokumentation rund um die Geschichte des Wildbaches, der durch die drei Dörfer Oberuzwil, Uzwil und Niederuzwil fliesst, zusammengestellt. Mit ihrem 12,2 km2 grossen Einzugsgebiet reagiert die Uze heftiger auf Starkregen und Gewitter als Gewässer mit grösserem Einzugsgebiet. Sie gilt deshalb als Wildbach. So finden wir Meldungen über verheerende Überschwemmungen seit 1664.

Die Dokumentation beginnt mit der Eiszeit und endet mit dem Bau des Hochwasser-Entlastungsstollens in die Glatt im Jahr 2010. Die Ausstellung im Ortsmuseum ist am 8. Februar von 14 bis 16 Uhr geöffnet. (pd)

Aktuelle Nachrichten