Die Strukturen

Das Gesundheitsdepartement in St. Gallen besteht aus drei Ämtern. Das Amt für Gesundheitsversorgung umfasst die Spitäler und den psychiatrischen Dienst. Das Amt für Gesundheitsvorsorge beinhaltet die ganze Prävention.

Drucken
Teilen

Das Gesundheitsdepartement in St. Gallen besteht aus drei Ämtern. Das Amt für Gesundheitsversorgung umfasst die Spitäler und den psychiatrischen Dienst. Das Amt für Gesundheitsvorsorge beinhaltet die ganze Prävention. Dann das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen, das sich nicht im Gebäude am Oberen Graben, sondern Richtung Kantonsspital an der Blarerstrasse befindet. Zu diesen Ämtern kommen noch die diversen Dienste wie der Kantonsärztliche Dienst, der Rechtsdienst, der Dienst für Personal und Finanzen, die Kantonsapotheke, der IT-Dienst oder der Fachbereich Pflege und Entwicklung hinzu. Das Gesundheitswesen beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Spitäler, auch wenn die Öffentlichkeit oft nur auf diesen Aspekt fokussiert ist. Intern ist das Gesundheitsdepartement das kleinste der sieben Departemente, hier arbeiten rund 170 Personen. Zählt man hingegen die Institutionen hinzu, so unter anderem die Spitäler, dann wäre das Gesundheitsdepartement mit Abstand das grösste Departement mit weit über 6000 Mitarbeitenden. Allein das Kantonsspital St. Gallen ist mit über 5000 Mitarbeitenden grösster Arbeitgeber des Kantons. Noch vor Migros Ostschweiz und Bühler Uzwil. (bl)

Aktuelle Nachrichten