Die Steiner Schule präsentiert sich

WIL. Morgen Samstag, 23. März, sind die Türen der Rudolf Steiner Schule an der Säntisstrasse für alle Interessierten geöffnet. Um 10 Uhr zeigen die Schüler etwas aus dem Musik-, Englisch-, Französisch- und Turnunterricht. Anschliessend gibt es Kaffee, Zöpfe, Gebäck und Obst. Um 11.

Drucken

WIL. Morgen Samstag, 23. März, sind die Türen der Rudolf Steiner Schule an der Säntisstrasse für alle Interessierten geöffnet. Um 10 Uhr zeigen die Schüler etwas aus dem Musik-, Englisch-, Französisch- und Turnunterricht. Anschliessend gibt es Kaffee, Zöpfe, Gebäck und Obst. Um 11.15 Uhr leiten die Lehrer ein Gespräch zur Pädagogik ihrer Schule. Danach besteht die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen mit den Klassenlehrern.

Den Besuchern soll aufgezeigt werden, was so besonders an der von Rudolf Steiner 1919 begründeten Pädagogik ist, dass sie sich von Deutschland über England und Amerika bis nach China und Indien ausbreitet. Wie unterstützt die Schule die Eltern, die Familie und Beruf vereinbaren wollen? Stichwort hierfür: flexible Betreuungs- und Unterrichtszeiten. Dies sei möglich, weil die Betreuung und der Unterricht aus einer Hand sind. Im Gespräch sei, dass der Unterricht um 8.30 Uhr beginne, die Betreuung aber schon ab 6 oder 7 Uhr gewährleistet sei – je nach Bedarf. Damit entfalle für viele Familien der Stress am Frühstückstisch und der Unterricht werde dadurch ökonomischer, weil die Schüler wacher seien. Eine der Möglichkeiten, wie die Rudolf Steiner Schule die Eltern verlässlich von früh bis spät unterstützen möchte. (pd)

Tag der offenen Tür am Samstag, 23. März, 10 Uhr.