Die Sieger heissen Pinto und Zäch

sportschiessen. Am vergangenen Wochenende fand das Saison-Eröffnungsschiessen der Pistolensektion der Stadtschützen Wil statt. Mit den im Cup-Modus durchgeführten beiden Eröffnungsschiessen über 50 und 25 Meter eröffnete die Pistolensektion der Stadtschützen Wil die neue Saison.

Drucken
Teilen

sportschiessen. Am vergangenen Wochenende fand das Saison-Eröffnungsschiessen der Pistolensektion der Stadtschützen Wil statt. Mit den im Cup-Modus durchgeführten beiden Eröffnungsschiessen über 50 und 25 Meter eröffnete die Pistolensektion der Stadtschützen Wil die neue Saison. Im 50-m-Final setzte sich Michele Pinto (86 Punkte) aus Uzwil gegen Bruno Högger (Speicher AR, 85 P.) mit einem Punkt Vorsprung durch. Der Pechvogel-Wanderpreis ging an Theo Quinter (Wil), der in der ersten Runde mit 86 Punkten dem späteren Sieger Michele Pinto (91) unterlegen war.

Eine Überraschung setzte es im 25-m-Eröffnungsschiessen ab. Der Bronschhofner Robert Weilenmann, der in den ersten drei Runden nur einen Punkt eingebüsst hatte und mit insgesamt 30 Schüssen 149 von möglichen 150 Punkten erzielt hatte, unterlag im Final Max Zäch aus Henau um einen Punkt. Zäch erzielte 148, Weilenmann 147 Punkte. Rang 3 ging an Michele Pinto (140). (ku.)

Aktuelle Nachrichten