Die Region auf dem Smartphone

Die Regio Wil lanciert eine App mit Freizeitkarte und Informationen über die Region: Sehenswürdigkeiten, Restaurants, News. Auch die 22 Gemeinden können die Applikation nutzen. Pilotgemeinde ist Münchwilen.

Philipp Haag
Merken
Drucken
Teilen

WIL. Smartphones, Tablets, Laptops: Informationen sind mittlerweile rund um die Uhr und an jedem erdenklichen Standort erhältlich. Diesem veränderten Kommunikationsverhalten – von stationären zu mobilen Geräten – trägt auch die Regio Wil Rechnung. Eine Website hat die Vereinigung der 22 Gemeinden der Region Wil, nun folgt eine App. Die Applikation hält Informationen über die Region bereit, von Sehenswürdigkeiten über Wanderrouten, Freizeittips und das Kulturangebot bis zu Restaurants, Hotels und Newsmeldungen, auch diejenigen der Wiler Zeitung. Die kostenlose App kann auf iPhones und Android-Geräten installiert werden, entweder über den App-Store oder mittels SMS an 939 (Text: regiowil app).

Bevölkerung einfach erreichen

Wie können wir die Bevölkerung am besten erreichen? Diese Frage stand am Ursprung der App-Entwicklung. Wie Stefan Frei, Gemeindepräsident von Jonschwil und Präsident der Fachgruppe Wirtschaft der Regio Wil, gestern morgen an einer Pressekonferenz ausführte, reichen die konventionellen Publikationsorgane – die Gemeindemitteilungen, Zeitungen und Broschüren – nur noch bedingt. Insbesondere die Jungen informieren sich online, je länger, desto stärker, aber auch die ältere Generation.

Die Lösung der Regio Wil: die RegioWil-App, für welche die Delegierten 50 000 Franken gesprochen hatten. Ein Novum bildet die Freizeitkarte «Entdecken und Erleben», die bereits als Booklet erhältlich ist, nun aber auch über die App eingesehen werden kann. Eine Applikation mit Karte und Informationen zu einer Region gebe es bis anhin noch nicht, sagte Anne Rombach, Geschäftsstellenleiterin der Regio Wil. Dank der Ortserkennung bei den Smartphones (bei den PCs funktioniert die Lokalisation nicht) können Routen eingegeben und Distanzen abgerufen werden. Die App führt den Nutzer mittels Kompassfunktion zum angepeilten Standort. Ausserdem besteht die Möglichkeit, Rubriken abzusuchen, beispielsweise alle italienischen Restaurants in der Region.

Website-Infos auf der App

Die App ebenfalls nutzen können die Gemeinden der Regio Wil. Die erste Gemeinde, die vom Angebot Gebrauch macht, ausserdem als Pilot fungierte, ist Münchwilen. Die Informationen auf der Gemeinde-Website laufen automatisiert auf die App und sind somit jederzeit und benutzerfreundlich verfügbar, wie Gemeindeammann Guido Grütter sagte. Für Münchwilen ist die App ein weiterer Kommunikationskanal, um kostengünstig und ohne grossen Aufwand die News über und aus der Gemeinde zu verbreiten. Das Angebot besteht auch für die anderen Gemeinden, und zwar für 39 Franken pro Monat (Gemeinden bis 2500 Einwohnern), 59 Franken (bis 5000 Einwohner) oder 79 Franken (alle anderen).