Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Regeln und Ziele beim American Football

Interception, Fumble, Two Point Conversion und Touchdowns. Wie bitte? Falls Sie nur Bahnhof verstehen, hilft dieser kurze Überblick über die wichtigsten Regeln im American Football.

(chk/gia) Jedes Team verfügt über eine Offensive und eine Defensive, die in sich geschlossene Mannschaften mit elf Spielern bilden. Die Offensive eines Teams steht jeweils der Defensive des anderen gegenüber. Ziel der Offensive ist es, den Football mittels Pass- oder Laufspielzügen in die gegnerische Endzone zu befördern.

Die angreifende Mannschaft hat vier Versuche (Downs), um zehn Yards Raumgewinn (entspricht ca. 9 Metern) zu erzielen. Schafft sie dies, erhält sie vier neue Versuche, um weiter in Richtung gegnerische Endzone zu kommen. Der vierte Versuch wird oft nicht ausgespielt. Aus Sicherheitsgründen kicken die Mannschaften den Ball meist in die gegnerische Platzhälfte, damit der Gegner seinerseits mehr Raumgewinn erzielen muss. Angriffsrecht und Ballbesitz wechseln in diesem Fall. Dies geschieht auch, wenn der vierte Versuch ausgespielt wird, der nötige Raumgewinn aber nicht erreicht wird.

Punkte können von der Offensive auf folgende Arten erzielt werden:

  • Trägt oder passt ein Team den Ball in die gegnerische Endzone, erzielt es einen Touchdown, der mit sechs Punkten belohnt wird.
  • Nach dem Touchdown bekommt die Offensive die Chance, einen Zusatzpunkt (PAT) zu erzielen. Dazu muss es den Ball aus 33 Yards Entfernung zwischen zwei Torstangen kicken. Die Offensive kann sich auch zwei Punkte erspielen. Dazu muss sie den Ball aus zwei Yards Entfernung erneut in die Endzone passen oder tragen. Die «Two Point Conversion» wird meist nur bei knappen Spielständen eingesetzt.
  • Beim Field Goal kickt die Offensive den Ball zwischen den zwei Torstangen hindurch und wird mit drei Punkten belohnt. Das Field Goal kommt zum Zug, wenn die Offensive nah genug an der gegnerischen Endzone ist, es in drei Versuchen aber nicht geschafft hat, zehn Yards Raumgewinn zu erzielen.

Die Defensive versucht, die Pässe und Laufspielzüge zu stoppen. Der Ballbesitz und das Angriffsrecht wechseln in folgenden Fällen:

  • Wenn die Offensive sich entscheidet, den Ball in die gegnerische Platzhälfte zu kicken (Punt).
  • Wenn es einem Verteidiger gelingt, einen Pass abzufangen (Interception).
  • Wenn der balltragende Spieler den Ball fallen lässt (Fumble) und ein Verteidiger den Ball unter Kontrolle bringt.
  • Wenn die Verteidigung den balltragenden Spieler in der eigenen Endzone zu Boden bringt (Safety), was zudem mit zwei Punkten belohnt wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.