Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Positionen im American Football

Wer die Offensive Line für eine beleidigende Zeile in einem Song hält und sich fragt, ob ein Running Back tatsächlich zurück läuft, findet hier Antworten auf die Frage, was diese Begriffe mit American Football zu tun haben.
Gianni Amstutz

Die Positionen der Offensive:

  • Quarterback: Der Quarterback ist für den Erfolg eines Teams entscheidend. Er gibt im sogenannten Huddle den anderen Spielern den Spielzug bekannt, also ob der Football mittels Pass oder Lauf nach vorne befördert werden soll. Nach dem Snap (Ballübergabe an den Quarterback) hat er drei Optionen: einen Pass zu einem Mitspieler, eine Übergabe an den Running Back oder er läuft selbst.
  • Running Back: Bei Laufspielzügen versucht er, den Football möglichst weit nach vorne zu tragen. Bei Passspielzügen wirkt er entweder als zusätzlicher Beschützer für den Quarterback oder bietet sich als Passempfänger an.
  • Wide Receiver/Tight End: Sie versuchen, sich freizulaufen und Pässe vom Quarterback zu fangen. Während Wide Receiver sich aussen positionieren, stehen die Tight Ends meist näher in der Mitte. Zudem werden Letztere bei Passspielzügen häufiger als Blocker eingesetzt.
  • Offensive Linemen: Bei Passspielzügen ist es ihre Aufgabe, den Quarterback vor Spielern der Defensive zu schützen. Bei Laufspielzügen blocken sie die Spieler der gegnerischen Defensive und versuchen so, dem Running Back Räume für einen Lauf freizukämpfen.

Die Positionen der Defensive:

  • Cornerback/Safety: Sie sind die Gegenstücke zu den Wide Receivern und Tight Ends. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Spieler der Offensive zu decken und so Pässe zu verhindern. Analog zu Standardsituationen im Fussball spielen sie in Manndeckung oder verteidigen Zonen auf dem Feld. Cornerbacks spielen aussen, Safetys im Zentrum. Selten werden sie auch dazu eingesetzt, um zusätzlichen Druck auf den Quarterback auszuüben (Blitz).
  • Linebacker: Sie stehen mit etwas Abstand hinter der defensiven Linie und müssen schnell reagieren. Bei Laufspielzügen versuchen sie, Lücken zu schliessen und den Running Back zu stoppen. Bei Passspielzügen wirken sie als zusätzliche Passverteidiger. Dazu decken sie gewisse Zonen auf dem Feld oder sind in Manndeckung gewissen Spielern der Offensive zugeteilt. Bei einem Blitz sind sie oft auch involviert.
  • Defensive Lineman: Sie versuchen bei Passspielzügen, an den Offensive Linemen vorbei zum Quarterback zu gelangen und diesen vor der Passabgabe zu Boden zu werfen (Sack). Im Laufspiel ist ihr Ziel, keine Lücken zuzulassen, durch die der Running Back durchlaufen kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.