Die Orgel auf dem Jahrmarkt

Drucken
Teilen

Wil Toccata Wil ergänzt das Markttreiben morgen Dienstag wieder mit Kurzkonzerten in der Kirche St. Nikolaus. Früher war die Orgel von den Jahrmärkten nicht wegzudenken: Auf kleinen Wägelchen wurden sie durch die Gassen geschoben oder standen an zentralen Punkten, an denen sich das Volk sammelte. Die grosse Schwester der Jahrmarktsorgel, die Kirchenorgel, braucht ein weitaus grösseres Können, als Papierwalzen auszutauschen und eine Kurbel regelmässig zu drehen. In ihrem Repertoire finden sich zahllose Meisterwerke quer durch die Epochen. Grosse Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Franz Liszt schrieben bahnbrechende Werke für dieses Instrument.

In der Kirche St. Nikolaus werden morgen Dienstag zur jeweils vollen Stunde Kurzkonzerte von je 15 Minuten erklingen. Maja Bösch, Stephan Giger und Marie-Louise Eberhard werden fröhliche und folkloristische Stücke spielen. Die Konzerte finden von 12 Uhr bis 17 Uhr in der Kirche St. Nikolaus statt. Der Eintritt ist gratis. (pd)