Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Odyssee des mexikanischen Restaurants «El Burro» zwischen Flawil und Wil

Das mexikanische Restaurant El Burro schloss vergangenen November seinen Standort in Flawil. Die Gründe: die Nähe zu Wil und Personalprobleme. Es ist das zweite Mal, dass das Restaurant Flawil hinter sich lässt.
Tobias Söldi
Ein bisschen Mexiko in Wil: das Restaurant El Burro. (Bild: Tobias Söldi)

Ein bisschen Mexiko in Wil: das Restaurant El Burro. (Bild: Tobias Söldi)

Das «El Burro» hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Gestartet ist das mexikanische Restaurant im Jahr 2004 an der Unterdorfstrasse in Flawil. Rund acht Jahre später siedelte man nach Wil um. «Wir haben lange nach etwas Grösserem gesucht», erinnert sich Mitinhaber Manuel Ramaj an den Ortswechsel im Jahr 2012.

Das «El Burro» kam damals im ehemaligen Restaurant Freihof an der Bronschhoferstrasse 2 beim Schwanenkreisel in Wil unter, wo das Gebrüderpaar Manuel und Bernard Ramaj heute noch wirtet und das angegliederte Hotel führt.

Nach zwei Jahren ist wieder Schluss

Mehr zufällig ging es im Jahr 2017 wieder zurück in die alte Heimat nach Flawil, während das Restaurant in Wil weiter geöffnet blieb. «Wir hatten ein gutes Angebot für ein Lokal an zentraler Lage erhalten», sagt Manuel Ramaj. Das «El Burro» folgte damals auf das griechische Restaurant Dimitra, das im Dezember 2016 nach 20 Jahren seine Lichter löschte.

Knapp zwei Jahre nach der Wiedereröffnung ist für das «El Burro» der Aufenthalt an der Bahnhofstrasse 15 in Flawil wieder
zu Ende: Anfang November schloss das Restaurant seine Türen. «Das ist natürlich schade», sagt Ramaj. Von den vier Mitarbeitern in Flawil arbeiten zwei in Wil weiter.

Stammgäste kommen nach Wil

Für die Schliessung gibt es zwei Gründe: Zum einen die Distanz – zwei «El Burros» so nahe beieinander lohne sich nicht – zum anderen Personalprobleme. «Wir hatten zu wenig gutes Personal.» Geschäftlich sei es in Flawil aber gleich gut gelaufen wie früher, sagt Ramaj. In Wil hat die Veränderung bereits Spuren hinterlassen:

«Hier läuft es sehr gut. Viele Stammkunden aus Flawil kommen jetzt nach Wil.»

Das «El Burro» ist damit das einzige verbliebene mexikanische Restaurant vor Ort. Das «Tres Amigos», einst an der Grabenstrasse 15 beheimatet, hat Ende 2018 zum letzten Mal Fajitas serviert. Die abnehmende Besucherfrequenz zwang das Restaurant zur Schliessung.
Ist mexikanisches Essen nicht mehr beliebt? Manuel Ramaj verneint. Viel eher sei in Wil die Dichte an Restaurants zu hoch beziehungsweise die Zahl der Gäste zu klein.

An der Bahnhofstrasse 15 in Flawil ist nun das italienische Restaurant La Delizia beheimatet. Die Inhaber haben nach mehreren Jahren als Partner einer Pizzeria in Rossrüti (SG) ihr eigenes Restaurant eröffnet, wie auf ihrer Homepage zu lesen ist.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.