Die Narren sind im Zirkus

In Niederwil hat gestern Donnerstag die Fasnacht begonnen mit der Eröffnung der Zubi-Bar. Diese befindet sich an einem neuen Standort. Neu zusammengesetzt ist auch das Fasnachtskomitee.

Zita Meienhofer
Drucken
Teilen
Das Niederwiler Fasnachtskomitee ist bereit für die närrischen Tage: Monika Bernhardsgrütter, Michael Köpfli, Letteria Giannettino, Marcel Stauch, Hubert Thaler, Livia Bruggmann, Liana Brühwiler (von links). (Bild: Zita Meienhofer)

Das Niederwiler Fasnachtskomitee ist bereit für die närrischen Tage: Monika Bernhardsgrütter, Michael Köpfli, Letteria Giannettino, Marcel Stauch, Hubert Thaler, Livia Bruggmann, Liana Brühwiler (von links). (Bild: Zita Meienhofer)

NIEDERWIL. Schon vor mehr als 100 Jahren wurde in Niederwil zu Fasnachtsanlässen eingeladen, das besagt ein Zeitungsausschnitt aus dem Jahre 1899. Eine gemütliche Abendunterhaltung fand damals am Fasnachtsdienstag im Restaurant Hirschen statt. Die Fasnacht in Niederwil hat Tradition – und alle paar Jahre wird das Bewährte mit Neuem vermischt, wirken im Fasnachtskomitee (Fako) neue Köpfe mit. Langjährige Fako-Mitglieder wollen die Fasnacht «ruhiger» angehen, junge Niederwiler werden aktiv.

Neu setzt sich der Fasnachtsverein aus folgenden Mitgliedern zusammen: Michael Köpfli (Präsident), Marcel Stauch, Liana Brühwiler, Hubert Thaler, Joel Nater, Lorena Kamer, Sevil Caluori, Eric Thaler, Marco Lustenberger, Patrizia Tanner, Letteria Giannettino, Livia Bruggmann und Monika Bernhardsgrütter.

Zubi-Bar im Musikpavillon

Die Fasnachtseröffnung fand gestern in der Zubi-Bar statt. Diese steht nun an einem neuen Ort, im Pavillon der Musikgesellschaft gegenüber des Schulhaussaals – dort, wo auch die weiteren Fasnachtsanlässe stattfinden. Das Fako hat die Lokalität üppig ausgekleidet und dekoriert. «Für uns ist es ein idealer Standort», sagt Fako-Chef Michael Köpfli, «das Lokal ist gut eingerichtet, und die Musikanten brauchen ihre Räume zurzeit nicht, da Ferien sind.» Die Zubi-Bar ist heute Freitag, am 1. bis 4. sowie am 6. und 9. Februar jeweils ab 19.30 Uhr offen.

Super-Freitag und Lumpenball

Was sich bewährt hat, das wollen die Verantwortlichen nicht verändern. Das ist einerseits der Super-Freitag, der dieses Jahr am Freitag, 5. Februar, stattfindet, und andererseits, einen Tag später, am Samstag, 6. Februar, der Fasnachtsumzug mit anschliessendem Kindermaskenball und abends der Lumpenball. Der Super-Freitag startet mit dem Monsterkonzert auf dem Schulhausplatz, an dem fünf Guggen teilnehmen und endet mit der Fasnachtsparty im Schulhaussaal. Einige Stunden später, am Samstag, um 13.30 Uhr, beginnt der Umzug mit 14 Nummern. Dabei sind Gruppen aus den verschiedenen Dorfquartieren und vier Guggen. Um 20 Uhr öffnen die Türen für den Lumpenball. Die närrischen Tage in Niederwil stehen diesmal unter dem Motto «So en Zirkus». An den Abendanlässen sorgt DJ Föns für guten Sound mit fasnächtliche Stimmung.

Aktuelle Nachrichten