Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Hoffnung hielt weniger als eine Minute

Eishockey Für den EHC Uzwil gab es ausser einer Schneeballschlacht nichts zu holen im Schanfigg. Die Untertoggenburger verloren ihr 1. Liga-Meisterschaftsspiel gegen den EHC Arosa 1:6 (0:2, 1:2, 0:2). Seitens der Teamführung, die zwar enttäuscht über die Niederlage ist, gibt man sich aber nicht entmutigt: Sportchef Patrick Ammann zur erneuten Niederlage, der achten in Serie: «Wir haben es immer noch in unseren eigenen Händen, die Playoffs zu erreichen. Auch in Arosa hat das Team nicht grundsätzlich versagt. Es hat lange mit dem Gegner mitgehalten und auch in der Offensive Akzente gesetzt. Einzig die nötigen erfolgreichen Abschlüsse fehlten.»

Tatsächlich waren vor allem im ersten Drittel keine wesentlichen Unterschiede der beiden Teams auszumachen, sieht man davon ab, dass Arosa nach dem Drittel bereits 2:0 führte. Zweimal setzte der EHC Uzwil zu einer vielversprechenden Angriffsauslösung an, um in der Vorwärtsbewegung den Puck zu verlieren und selber in einen Konter zu laufen. So legte das Heimteam dank Effizienz den Schlüssel vorzeitig zum Sieg.

Als Aron Lipp nach 30 Minuten der erste Treffer gelang, schöpften die Uzwiler beim Stand von 1:3 nochmals Hoffnung. Der vierte Treffer seitens des EHC Arosa fiel jedoch noch vor Ablauf einer Minute und ab dann gaben sich die Ostschweizer auf. Der EHC Arosa kam deshalb im Schlussdrittel nochmals zu zwei «einfachen» Treffern und stellte somit den Schlussstand her.

Wenn Uzwil für die Leistung ein Vorwurf gemacht werden muss, dann in erster Linie wegen mangelnder Effizienz. Und, dass sie im Mitteldrittel zu viele Strafen kassierten. Bei einem solch schmalen Kader wirkt sich das noch negativer aus. (uno)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.