Die guten Antworten zählten

Am vergangenen Samstag fand das zweite Casting des Schweizer Teeniecontests im Stadtmarkt Wil statt. Insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten kommen in die nächste Runde.

Drucken
Teilen
Teilnehmerinnen am zweiten Casting des diesjährigen Schweizer Teeniecontests. (Bild: pd)

Teilnehmerinnen am zweiten Casting des diesjährigen Schweizer Teeniecontests. (Bild: pd)

WIL. Am Samstag fand das zweite Casting des Teeniecontests Schweiz 2016 im Stadtmarkt in Wil statt.

Die 13- bis 16jährigen Jugendlichen gaben sich laut den Veranstaltern grosse Mühe, um am Casting im Stadtmarkt einen guten Eindruck zu hinterlassen. Die Teilnehmenden wurden nicht nach ihrem Aussehen, sondern aufgrund von Antworten, die sie auf Fragen über Lebensziele, Hobbies, Politik, Träume und Schulinteressen gaben, beurteilt. Denn, was am Casting zählte, waren die guten Antworten, die sie in einem Fragebogen ausfüllen mussten.

Die Jury bestand aus der Schauspielerin Shana Lenner, der einheimischen Miss Teenie vom Jahr 2003, Romina Wagner, deren Pendant Aljosha de Pablo und Miss Teenie 2010, Isabelle Meier. Insgesamt 17 Kandidatinnen sowie Kandidaten haben es in die nächste Runde, das Recall, geschafft. (pd)