Die Finnenbahn ist wieder fit

Heute startet die Finnenbahnwoche auf dem Fitnessparcours Norenberg zwischen Kirchberg und Bazenheid. Vereine und Einzelpersonen sind eingeladen.

Drucken
Teilen
Das Arbeitsteam beim Einfüllen des Sägemehls. Josef Knill, Peter Künzle und Monika Gähwiler (von links). (Bild: zVg)

Das Arbeitsteam beim Einfüllen des Sägemehls. Josef Knill, Peter Künzle und Monika Gähwiler (von links). (Bild: zVg)

KIRCHBERG. Von heute Montag bis Freitag, 31. August, sind alle Vereine eingeladen, ein paar Runden auf der Finnenbahn zu drehen. Die Besucher können sich auf eine Finnenbahn in Topzustand freuen, wie die Verantwortlichen in einer Mitteilung schreiben. Josef Knill, Abwart des Fitnessparcours, hat mit Monika Gähwiler, Martti Strang und Peter Künzle die Finnenbahn auf Vordermann gebracht. Äusserst mühsam war es, die Wurzeln, die sich im Laufe der Jahre in der Sägemehl-Bahn immer stärker bemerkbar machten zu entfernen. Entlang der Laufbahn mussten die Bäume, die vor allem die Beleuchtung beeinträchtigen, zurückgeschnitten werden. Zuletzt verteilten sie 17 Kubikmeter Sägemehl auf der 400 Meter langen Finnenbahn. Nun, da die Arbeiten fertig sind, freuen sich die Verantwortlichen auf viele Besucher während der Finnenbahnwoche. Täglich von 19.30 bis 21 Uhr werden Besucher bei der Blockhütte mit einem Getränk bewirtet. (pd)

Aktuelle Nachrichten