Die Falkenkinder «fliegen» wieder: Nachfolge der Kindergruppe des Flawiler Naturschutzvereins geregelt

Johanna Matjaz ist neue Leiterin der Kindergruppe des Flawiler Naturschutzvereins.

Hören
Drucken
Teilen
Die abtretenden Leiterinnen Daniela Morgante (links) und Claudia Grollmann (rechts) sowie in der Mitte die neue Falkenkinderleiterin Johanna Matjaz.

Die abtretenden Leiterinnen Daniela Morgante (links) und Claudia Grollmann (rechts) sowie in der Mitte die neue Falkenkinderleiterin Johanna Matjaz.

Bild: PD

(pd/red) Seit einem Vierteljahrhundert sind die Falkenkinder ein wichtiges Engagement des Naturschutzvereins Flawil und Umgebung. Immer wieder belegen Studien, dass Naturkinder in fast allen Aspekten auffällig besser sind, weil in der Natur die Sinne ausgewogen aktiviert werden. Während gut fünf Jahren haben sich Claudia Grollmann, Daniela Morgante und Margrit Talamona einmal monatlich am Mittwochnachmittag mit den Falkenkindern in der Natur bewegt, gebastelt, sich mit Fachleuten getroffen und gespielt. Nun treten die drei Frauen mit schönen Erinnerungen in corpore zurück. Ihre Anlässe 2019 werden sie an der Hauptversammlung des Naturschutzvereins am Freitag 13. März 2020 um 20 Uhr im Restaurant Rössli mit vielen Fotos noch einmal Revue passieren lassen.

Für den Naturschutzverein ist es ein Glücksfall, mit Johanna Matjaz eine motivierte Nachfolgerin gefunden zu haben. Als studierte Umweltingenieurin bringt sie einen mit viel Umweltwissen und -erfahrungen gefüllten Rucksack mit. Sie will lückenlos weitermachen und hat auch schon ein vielversprechendes Programm für die Falkenkinder auf die Beine gestellt.

Die Präsidentin des Naturschutzvereins Flawil und Umgebung, Silja Marano, ist überzeugt, dass Johanna Matjaz die gewünschte Fachfrau ist und die Kinder mit ihrer fröhlichen Art begeistern wird. An der Hauptversammlung wird sich Johanna Matjaz persönlich vorstellen und das neue Falkenkinderprogramm präsentieren. Auch steht sie gerne Interessierten sowie den Falkenkindereltern für Fragen zur Verfügung.