Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Erneuerung des Gerbe-Areals in Oberuzwil schreitet voran: Zwei Projekte stehen in den Startlöchern

Die ehemalige Filiale der Clientis Bank an der Wiesentalstrasse 11 wird demnächst abgebrochen. Es entsteht ein viergeschossiges Wohn- und Gewerbehaus mit Artzpraxen und Mitwohnungen.
Die Bauherrschaft und die Mieter des Neubaus (von links): Andreas Christen (Clientis Bank), Adrian Müller (CEO Clientis Bank), Andrea Dürst (Kinderärztin), Alois und Ingelore Gut (Arztpraxis), Thomas Mesmer (VR und Projektleiter Clientis Bank). (Bild: PD)

Die Bauherrschaft und die Mieter des Neubaus (von links): Andreas Christen (Clientis Bank), Adrian Müller (CEO Clientis Bank), Andrea Dürst (Kinderärztin), Alois und Ingelore Gut (Arztpraxis), Thomas Mesmer (VR und Projektleiter Clientis Bank). (Bild: PD)

«Alles steht auf Grün», freut sich Adrian Müller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Clientis Bank Oberuzwil. Voraussichtlich im April – man befindet sich noch in der Detailplanung – werden auf dem Gerbe-Areal die Bagger auffahren und die alte Bank an der Wiesentalstrasse 11 abbrechen.

Bis im Sommer 2020 entsteht an deren Stelle ein viergeschossiges Wohn- und Gewerbehaus für rund fünf Millionen Franken. Im Erdgeschoss wird Alois Gut das Praxiszentrum Oberuzwil für die hausärztliche Grundversorgung einrichten. Im ersten Obergeschoss eröffnen die Kinderärztinnen Andrea Dürst und Janine Rhiner ihre Praxis. Die Eröffnung der beiden Praxiszentren wird im Spätsommer 2020 erfolgen. Im zweiten und dritten Obergeschoss sind Mietwohnungen vorgesehen, allenfalls auch eine weitere Praxis.

Hochwertige Bausubstanz und ökologische Bauweise

Wie wird das neue Gebäude sich präsentieren? Beim Architekturwettbewerb und der anschliessenden Bearbeitung des Überbauungsplans Gerbe wurde der Baukörper mehrheitich bestimmt. Das äussere Erscheinungsbild soll gut zum Bankneubau an der Wiesentalstrasse 7 passen und das Wettbewerbsergebnis berücksichtigen, schreibt die Clientis Bank in der entsprechenden Medienmitteilung. Insbesondere die Fassade des neuen Gebäudes habe das analoge Erscheinungsbild zu reflektieren. Im Vordergrund soll eine hochwertige Bausubstanz und eine ökologische Bauweise stehen. Mit der markanten Architektur soll das Zentrum von Oberuzwil betont und die Einbettung in die Umgebung gewährleistet werden.

Blick in die Zukunft

Obwohl das Erstellen und das Betreiben von Liegenschaften nicht zum Kerngeschäft der Clientis Bank gehört, hat der Bankverwaltungsrat schon vor rund zwei Jahren beschlossen, das Nachbargrundstück an der Wiesentalstrasse 11 nicht zu verkaufen. Dahinter stecken Zukunftsüberlegungen. «So haben wir Reserveraum für die weitere Entwicklung der Bank oder einzelner Geschäfte», sagt Müller. Aus demselben Grund habe man an der Wiesentalstrasse 7, dem neuen Bankgebäude, keine Eigentumswohnungen, sondern Mietwohnungen gebaut. «Wir wollen offen bleiben für die Zukunft», sagt Müller.

Mit dem Neubau an der Wiesentalstrasse 11 geht es für die Clientis Bank Oberuzwil Schlag auf Schlag weiter, wurde doch erst vor gut drei Monaten, Anfang Dezember, der Bankneubau an der Wiesentalstrasse 7 fertigstellt und bezogen. «Dieser Neubau war ein ganz spezielles Ereignis», sagt Müller. Einerseits wegen der langen Vorbereitungszeit von rund zehn Jahren, andererseits wegen der intensiven Begleitung des Projektes. «Diesen Schwung möchten wir für den benachbarten Neubau nutzen», sagt Müller. «Es braucht Effort, aber diesen geben wir gerne.» Im Neubau hat man sich gut eingelegt: Das Bankenteam und die Kunden hätten grosse Freude am Neubau, so Adrian Müller.

Gemeinde zeigt sich erfreut über das Projekt

Cornel Egger, Gemeindepräsident von Oberuzwil zeigte sich laut Müller ebenfalls erfreut über das Projekt. Das Dorfbild werde so nochmals positiv verändert, lässt er sich in der Medienmitteilung der Clientis Bank zitieren.

Ebenfalls zum Areal Gerbe gehört das Projekt Tafelackerstrasse. Die Gemeinde wird in den nächsten Tagen das Bauland einem Investor verkaufen. Die Anbindung an die Tiefgarage Gerbe ist vorbereitet und die Baubewilligung für das Mehrfamilienhaus mit Mietwohnungen liegt vor. Im Spätsommer 2020 präsentiert sich dann das gesamte Areal Gerbe in neuem Glanz. (pd/tos)

Tag der offenen Tür

Die Clientis Bank Oberuzwil lädt am Samstag, 11. Mai, von 10 bis 15 Uhr zur Besichtigung der neuen Bank ein. «Wir gehen davon aus, dass bis dann die alte Bank abgebrochen und an der Tafelackerstrasse die Aushubarbeiten schon weit fortgeschritten sind», sagt Adrian Müller, CEO der Clientis Bank. Die Besucher werden sich somit auch ein Bild von der neuen Situation machen können. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.