Die Ernährung unter der Lupe

FLAWIL. Ernährungsberatung hat Hochkonjunktur. Wie sieht es damit in Afrika aus? Am Mittwoch, 19. März, um 19.30 Uhr spricht Claudia Fuhrer im Zwinglisaal (Haus Lindensaal bei der Kirche Feld).

Merken
Drucken
Teilen

FLAWIL. Ernährungsberatung hat Hochkonjunktur. Wie sieht es damit in Afrika aus? Am Mittwoch, 19. März, um 19.30 Uhr spricht Claudia Fuhrer im Zwinglisaal (Haus Lindensaal bei der Kirche Feld). Sie ist so etwas wie eine Ernährungsberaterin, aber nicht für Menschen mit Gewichts- und Gesundheitssorgen hierzulande, sondern in Afrika. Können die Menschen dort genug ernten, dieses Jahr, aber auch in zehn oder zwanzig Jahren? Fastenopfer und Brot für alle setzen dieses Jahr in der Kampagne die Lupe hier an: Wie stehen die Chancen für die kommenden Generationen? Wie wirken sich der Klimawandel und die weltweite Politik auf Kleinbäuerinnen und -bauern in afrikanischen Ländern aus? Wem gehört das Land, ist die Wasserversorgung vor Ort sichergestellt?

Die knapp zwei Stunden am Mittwoch sind eine Chance, Informationen zu bekommen und Fragen zu stellen, die im Normalfall in der Flut anderer Meldungen untergehen, aber für Millionen von Menschen lebenswichtig sind. Die Pfarrei St. Laurentius und die Evangelische Kirchgemeinde laden dazu ein. (pd)