Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die drei Nichtgewählten gehen in die zweite Runde

Einer der frei werdenden Sitze im Gemeinderat Oberbüren ist besetzt. Erich Frick aus Niederwil wurde mit einem Glanzresultat gewählt. Roman Hagen, Marina Ernst sowie Patrick Bischof kandidieren auch im zweiten Wahlgang.
Zita Meienhofer
Freut sich über seine Wahl in den Gemeinderat: Erich Frick. Zita Meienhofer

Freut sich über seine Wahl in den Gemeinderat: Erich Frick. Zita Meienhofer

Er war unumstritten und ist gut vernetzt. Erich Frick (CVP) aus Niederwil erreichte nun auch ein sehr gutes Wahlresultat und wird ab neuem Jahr Mitglied des Oberbürer Gemeinderats. Für die beiden frei werdenden Sitze kandidierten zudem die parteilosen Roman Hagen und Marina Ernst aus Oberbüren sowie Patrick Bischof (SVP), Sonnental. Alle drei verpassten das absolute Mehr, erhielten jedoch beinahe gleich viele Stimmen: Roman Hagen 466, Patrick Bischof 448 und Marina Ernst 429. «Selbstverständlich werde ich wieder antreten», sagte Roman Hagen, der nicht enttäuscht ist von seiner Nichtwahl. Auch Patrick Bischof geht in die zweite Runde. «Ich habe nicht damit gerechnet, es im ersten Wahlgang zu schaffen». Und auch Marina Ernst ist am 27. November wieder dabei. Es sei kein schlechtes Resultat, das sie erreicht habe. Sie wohne ja schliesslich erst seit einem Jahr in Oberbüren. Bis am Montag, 3. Oktober, sind die Wahlvorschläge für den zweiten Wahlgang vom 27. November einzureichen.

Seine erste Wiederwahl schaffte Gemeindepräsident Alexander Bommeli (FDP) mit einem beachtlichen Resultat. Die Stimmbeteiligung beim Gemeinderat lag bei 41 Prozent.

Primarschulräte: Alle Kandidaten gewählt

Im Primarschulrat Niederwil wurden alle fünf Mitglieder wiedergewählt: Präsidentin Maria Rohner, Norbert Wick, Claudia Albrecht, Ruth Specker und Andreas Breitenmoser. Die Stimmbeteiligung lag bei 42 Prozent.

Lediglich bei 31 Prozent lag die Stimmbeteiligung bei der Primarschulgemeinde Oberbüren-Sonnental. Präsident Martin Frischknecht, Cornelia Marty und Roland Hälg (alle bisher) sowie die neuen Kandidaten Remo Hess und Ramon Mösle schafften die Wahl überzeugend.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.