Die Berufsschule mitgeprägt

Drucken
Teilen

Uzwil Nach langjähriger Lehr­tätigkeit am Berufs-und Wei­terbildungszentrum Wil-Uzwil (BZWU) tritt Beat Kunz auf Ende des laufenden Schuljahres in den Ruhestand. Er trat 1987 als Lehrer in die damalige Kaufmän­nische Berufsschule Uzwil ein, nachdem er zuvor während mehrerer Jahre an der Sekundarschule unterrichtet hatte. 1998 erlangte er zusätzlich die Qualifikation für den Berufsmaturitätsunterricht im Fach Französisch. Beat Kunz gehöre damit zu den Pionieren der Berufsmaturität, die er bis zum Schluss aktiv mitgestaltet habe, teilt die Schulleitung mit.

Ein zeitgemässer und motivierender Unterricht sei für Beat Kunz stets im Mittelpunkt gestanden. Dabei habe er sich unermüdlich weitergebildet. Ebenso habe er einen guten Draht zu den Jugendlichen gehabt und sie durch seine verantwortungsvolle und väterliche Art unterstützt und aufgebaut. Beat Kunz sei seinen Schülerinnen und Schülern stets ein Vorbild gewesen und habe immer ein offenes Ohr für ihre Anliegen gehabt.

Im Lehrerteam habe er durch seine zuverlässige und mit­denkende Art grosses Ansehen genossen. «Beat Kunz hat den Unterricht am BZWU während seiner 30-jährigen Tätigkeit massgeblich mitgeprägt», schreibt die Schulleitung. (red)