Die Abwechslung gefiel

22 Schüler der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau verbrachten die letzte Woche im Musiklager. Dabei wurde in verschiedenen Gruppen geprobt und das Erlernte in einem Abschlusskonzert präsentiert.

Rudolf Steiner
Drucken
Teilen
Die Nachwuchsmusiker zeigten, was sie gelernt hatten, und konnten damit Jung und Alt begeistern. (Bild: Rudolf Steiner)

Die Nachwuchsmusiker zeigten, was sie gelernt hatten, und konnten damit Jung und Alt begeistern. (Bild: Rudolf Steiner)

SIRNACH. Musizieren am Vormittag, musizieren am Nachmittag und musizieren am Abend: Im ersten Wochenmusiklager der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau in Wildhaus ging es letzte Woche beinahe nur um Musik. 22 Buben und Mädchen aus der Region Hinterthurgau im Alter zwischen neun und fünfzehn Jahren verbrachten zusammen mit sieben Musiklehrerinnen und Betreuerinnen fünf Tage in Wildhaus.

Erfahrene Organisatorin

Mitbringen mussten die jungen Musiker nur ihre Instrumente, zwei Jahre Erfahrung im Instrumentalunterricht sowie Freude und Begeisterung am Musizieren. Die restlichen Teile zum Programm lieferten die Musiklehrerinnen und Betreuerinnen von Nicole Stobrawe, die Organisatorin dieses ersten Wochenmusiklagers der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau.

Dass es gerade Wildhaus als Zentrum mit Klangweg, Klangfestival, Klangschmiede und dem geplanten Klanghaus war, ist eher Zufall. Dass die Idee zum Lager von Musiklehrerin Nicole Stobrawe stammt, ist schon weniger zufällig.

Die musikalische Grundschul- und Querflötenlehrerin aus St. Gallen hat grosse Erfahrung in der Leitung von Jugendmusikformationen und ist Teil des Duos «Klangzauber». In der Pension Rösliwies in Wildhaus bestand nun eine ganze Woche die Gelegenheit, in Kleingruppen und im ganzen Orchester intensiv zu proben und sich mit seinem Instrument auseinanderzusetzen. Das Programm wurde aber immer wieder kindergerecht mit Singen, Tanzen und Spielen aufgelockert.

Als Höhepunkt des Wochenmusiklagers präsentierten die kleinen Musiker und Musikerinnen am Freitagabend im Singsaal des Schulhauses Grünau in Sirnach ihre musikalischen Fortschritte im Abschlusskonzert.

Begeistertes Publikum

Mit ihrem frischen und unbekümmerten Auftreten und ihrem musikalischen Können begeisterten die Jugendlichen das Publikum. Das abwechslungsreiche Konzertprogramm bestach durch seine Vielfältigkeit. Es reichte von klassischen Melodien über Perkussionsstücke, Rap, Calypso, irischen Traditionals bis zu Pop- und Filmsongs. Im Programm kam sogar der Wildhaus Boogie vor, und zum Abschluss wurden die jungen Musiker beim bekannten Song «Rock around the Clock» begeistert und mit grossem Applaus von der Bühne verabschiedet.

Aktuelle Nachrichten