Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Wahlkampf ist lanciert

Die FDP Wil-Untertoggenburg hat Ingrid Markart und Jigme Shitsetsang für die Nationalratswahlen nominiert und die Enderli AG besichtigt.
Ingrid Markart und Jigme Shitsetsang sind von ihren Parteikolleginnen und -kollegen einstimmig nominiert worden. (Bild: PD)

Ingrid Markart und Jigme Shitsetsang sind von ihren Parteikolleginnen und -kollegen einstimmig nominiert worden. (Bild: PD)

An ihrer Versammlung vom Montagabend gewährte Pascal Enderli, Geschäftsführer der Enderli AG, den Mitgliedern der FDP Wil-Untertoggenburg einen imponierenden Einblick in den Arbeitsalltag des Rohr- und Kanalreinigungsunternehmens in Henau. Hinter dem harmlosen Firmenlogo mit dem saugenden Elefanten verbirgt sich eine ungeahnte Vielfalt von Aktivitäten und komplexen Abläufen, welche mit einem vergleichsweise geringen Mitarbeiterbestand professionell erledigt werden. Anschliessend präsentierten sich Ingrid Markart und Jigme Shitsetsang, beide Kandidierende für den Nationalrat.

Jetzt liegt der Ball bei der Kantonalpartei

In einem persönlich gestalteten Dialog miteinander, gaben die beiden der Versammlung umfassende Informationen über ihren Werdegang, ihre Tätigkeiten, ihre Vorlieben und ihre Motivation preis. Die Mitglieder gaben für Ingrid Markart und für Jigme Shitsetsang einstimmig die Nominationsempfehlung zuhanden der Kantonalpartei ab. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.