Der Suppenstar steht fest

Merken
Drucken
Teilen

Flawil Zum fünften Mal suchte der Kulturverein Touch den Flawiler Suppenstar. Wie in den Jahren zuvor wurde zusätzlich zum Publikum eine Jury bestimmt. Dabei gaben sich Eddie Frei, Gemeinderat, Armin Dober, Confiserie Dober, und Johanna Bulic, Schulrätin, die Ehre.

Nachdem alle Suppen degustiert und bewertet worden waren, hatte die Jury das Wort. Für sie war die Südfleischsuppe mit Rum der Favorit. Auf Platz zwei setzten sie «Von nah und fern» und dahinter die Äpfelsuppe. Das Publikum allerdings gab der Von-nah-und-fern-Suppe die meisten Punkte, gefolgt vom Süppchen Seville und der Herbstzeitlos. Schliesslich gewann Ruth Ruby mit ihrer Von-nah-und-fern-Suppe deutlich und ist somit Flawiler Suppenstar 2017. (pd)