Der Modus kurz erklärt

In der Nationalliga B der Frauen spielen zehn Mannschaften. Während der ersten Meisterschaftsphase tragen diese je 18 Spiele aus. Danach kommen die Teams entweder in die Auf- oder die Abstiegsrunde.

Drucken

In der Nationalliga B der Frauen spielen zehn Mannschaften. Während der ersten Meisterschaftsphase tragen diese je 18 Spiele aus. Danach kommen die Teams entweder in die Auf- oder die Abstiegsrunde. Die besten zwei Teams kommen zusammen mit den schlechtesten zwei der Nationalliga A in eine neue Gruppe. Nach sechs Runden sichern sich wiederum die ersten zwei den Aufstieg respektive den Klassenerhalt.

Die restlichen acht Mannschaften der Nationalliga B spielen gegen den Abstieg. Dabei nehmen die Teams jeweils die Hälfte der Punkte aus der regulären Saison mit. Nach sieben gespielten Runden ist die Saison zu Ende und die beiden Schlechtestplazierten steigen direkt in die 1. Liga ab. (kes)

Aktuelle Nachrichten