Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der FC Wil zieht die Reissleine: Trainer Konrad Fünfstück entlassen

Die 0:1-Niederlage gegen den SC Kriens wurde dem Trainergespann zum Verhängnis. Nach einem erneut ernüchternden Auftritt in der Offensive ziehen die Verantwortlichen daraus Konsequenzen. Cheftrainer Konrad Fünfstück und Assistent Marco Grimm wurden freigestellt.
Gianluca Lombardi
Konrad Fünfstück stand am Samstag das letzte Mal als Trainer des FC Wil an der Seitenlinie. (Bild: Gianluca Lombardi)

Konrad Fünfstück stand am Samstag das letzte Mal als Trainer des FC Wil an der Seitenlinie. (Bild: Gianluca Lombardi)

Die Niederlage gegen den Aufsteiger aus der Zentralschweiz war auf keinen Fall zwingend, aber die logische Schlussfolgerung eines derzeitigen Problems. Während die Partie in der ersten Halbzeit noch wenig Aktionen in den Strafräumen bot, gestaltete sich dies im zweiten Durchgang deutlich attraktiver. Profit daraus konnten aber nur die Gäste schlagen. Der FC Wil hingegen tat dies, was er seit Wochen tut. Er rennt an, kämpft, kommt gelegentlich gar in guter Position zum Abschluss, trifft aber das Tor deutlich zu selten. Bei der derzeitigen Torausbeute reicht es eben auch nicht, dass man hinten soweit solide Arbeit leistet. Wer das letzte Spiel sucht, in dem die Wiler mehr als ein Tor geschossen haben, wird erst im November des vergangenen Jahres fündig. Damals gewannen die Äbtestädter mit 2:0 in Vaduz.

Der Trainerwechsel kommt für aussenstehende nicht ganz überraschend. Die mässigen Resultate, aber auch die Tatsache, dass sich die Wege im Sommer ohnehin trennen würden, waren klare Indizien dafür, dass wohl bereits früher ein Schlussstrich gezogen wird. Es geht in dieser Phase der Saison nicht nur darum, die Saisonziele zu erreichen, sondern auch die Kaderplanung für die nächste Spielzeit voranzutreiben. Es hätte wenig Sinn gemacht, diese Zukunftsarbeit mit einem scheidenden Trainer zu machen. Die Spieler müssen nun zeigen, dass sie auch in den Überlegungen eines neuen Trainers eine Rolle spielen möchten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.