Der FC Tobel-Affeltrangen will Tabellenführung in Zuzwil verteidigen

Die 3.-Liga-Teams aus der Region sind in zwei Gruppen eingeteilt. In der Gruppe 3 handelt es sich um vier Teams, gleich viele wie in der Gruppe 4. Ein echter Kandidat für einen möglichen Aufstieg ist allerdings nur der FC Tobel-Affeltrangen in der Gruppe 3.

Drucken
Teilen

Die 3.-Liga-Teams aus der Region sind in zwei Gruppen eingeteilt. In der Gruppe 3 handelt es sich um vier Teams, gleich viele wie in der Gruppe 4. Ein echter Kandidat für einen möglichen Aufstieg ist allerdings nur der FC Tobel-Affeltrangen in der Gruppe 3. Die Tobler führen die Tabelle mit einem Spiel mehr und einem Punkt Vorsprung auf den FC Weinfelden-Bürglen an. Für den aktuellen Leader gilt somit, in der morgigen Partie gegen den FC Zuzwil nicht zu straucheln und auf einen Ausrutscher des nächsten Verfolgers zu hoffen. Weinfelden-Bürglen hat am Sonntag auswärts gegen St. Otmar ein sogenanntes leichtes Spiel. Obwohl der FC Flawil in der Gruppe 4 «nur» den dritten Platz belegt, hat er die Hoffnung auf einen möglichen Aufstieg noch nicht aufgegeben. Allerdings beläuft sich der Rückstand auf den FC Eschenbach bereits auf fünf Punkte. Der Leader tritt morgen Samstag auswärts beim FC Kirchberg an. (uno)

Aktuelle Nachrichten