Der Dienstagabend bleibt

Felicitas Zehnder ist neu im Vorstand der Interessengemeinschaft Obere Bahnhofstrasse (Igob).

Drucken
Teilen

WIL. Die 44jährige Felicitas Zehnder, Geschäftsführerin Cinewil, wurde einstimmig für Linda Dietze in den Vorstand der Interessengemeinschaft der Oberen Bahnhofstrasse gewählt.

Nebst den üblichen Traktanden wurde nach einigen Diskussionen beschlossen, am 15. und 22. Dezember die Sonntagsverkäufe durchzuführen. Das Koordinieren mit dem Weihnachtsmarkt der Altstadt soll eine seit langem gewünschte, kundenfreundliche Lösung bilden. Es wird nach Lösungen gesucht, das auch in den folgenden Jahren die Daten so verknüpft werden können.

Der Abendverkauf am Dienstag führt immer wieder zu Diskussionen unter den Mitgliedern der Igob. Im Ursprung bis 21 Uhr ausgelegt, hat er in den letzten Jahren etwas an Attraktivität eingebüsst. Einige Verkaufsgeschäfte haben ihre Öffnungszeiten auf 20 Uhr reduziert. Die Mehrheit an der Mitgliederversammlung sprach sich durch Anträge für eine Stärkung des Abendverkaufs aus und für dessen Beibehaltung bis 21 Uhr. Der Abendverkauf am Dienstag ist eine Ausnahmeerscheinung in der gesamten Ostschweiz. Und diese Einmaligkeit macht ihn dementsprechend attraktiv. Den einzelnen Betreibern der Ladengeschäfte bleibt es vorbehalten, ihre Öffnungszeiten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nach eigenem Gutdünken zu gestalten. Die Wiler Gutscheine, die durch die Igob lanciert wurden, sind erfolgreich vom Markt aufgenommen worden. Im vergangenen Jahr wurden für 134 000 Franken Gutscheine verkauft. (rro.)

Am 19. April findet die Eröffnung der «art garden 2013» in der Fussgängerzone der Oberen Bahnhofstrasse statt.

Aktuelle Nachrichten