Den Tabellenführer besiegt

Die in Heimspielen ungeschlagenen Damen des UHC Wil trafen auf den Tabellenersten UHC Winterthur United und gewannen verdient mit 6:4.

Drucken
Teilen

Unihockey. Am Samstagabend war es so weit. Die Damen des UHC Wil bestritten das Rückspiel gegen den UHC Winterthur United. Das letzte Spiel gegen diese Mannschaft verloren sie und weisen zurzeit drei Punkte Rückstand auf die Winterthurerinnen auf. Deshalb traten die Wilerinnen besonders motiviert zu dieser Partie an.

Mit grossem Siegeswillen

Der UHC Wil startete zwar konzentriert in das Spiel. Winterthur United liess den Wiler Damen jedoch nur wenig Spielraum und verlangsamte das Spiel. Die Wilerinnen wirkten noch zu behäbig, was die Winterthurerinnen nach fünf Minuten ausnutzten und in Führung gingen. Auch in der Folge verlief das Spiel eher verhalten; einige brisante Situationen fanden vor dem Wiler Tor statt. Die Fürstenländerinnen erwachten aber noch nicht. Erst nach weiteren fünf Minuten und dem zweiten Treffer des Gastteams löste der UHC Wil die Handbremse: Mehrere tolle Spielzüge führten zum Anschlusstreffer. Die Damen aus Winterthur liessen den Einheimischen nun mehr Freiraum. Das nutzten die Wilerinnen aus und erspielten sich Chance um Chance. In den letzten Minuten des ersten Drittels erzielten sie zwei weitere Tore. Mit dem 3:2 ging es in die Pause.

Ruhiges zweites Drittel

Nach der Pause hielten sich die Wilerinnen wiederum zurück. Sie schossen weniger häufig auf das gegnerische Tor und auch die Spielqualität liess nach. Fehler schlichen sich ein. Und einen solchen verwerteten die Damen aus Winterthur zum Ausgleichstreffer. Doch der UHC Wil hielt sich im Spiel, bewahrte die Ruhe und liess den Ball zirkulieren. Es kam zu einigen gefährlichen Schüssen auf das Winterthurer Tor. Einer davon landete schliesslich im gegnerischen Gehäuse: Die erneute Führung für das Heimteam, das nun mit Ausdauer und eisernem Willen die Abschlüsse der Winterthurerinnen entschärfte. Bis zur zweiten Drittelpause ereignete sich nur noch wenig. So blieb es bei der 4:3-Führung für den UHC Wil.

Mit einem Endspurt zum Sieg

Für das letzte Drittel war das Ziel klar: Die gegnerischen Torchancen abwehren und die Fehler des UHC Winterthur United in eigene Torchancen ummünzen. Zunächst bekundeten die Wilerinnen einige Mühe, diese Vorgabe umzusetzen. Und prompt überraschten die Winterthurerinnen mit einem Tor zum 4:4. Nun zapfte das Damenteam des UHC Wil die letzten Energiereserven an und setzte zum Schlussspurt an. Sie steigerten die Spielqualität und verstärkten den Druck auf das Tor der Winterthurerinnen. Dies führte zu einem weiteren Treffer für den UHC Wil – 5:4. Ein paar Sekunden vor Schluss bewiesen die Wiler Damen nochmals ihren starken Willen und versenkten den Ball ein weiteres Mal im Tor der Gäste. 6:4 hiess es am Schluss für die Damen des UHC Wil – ein wertvoller Sieg gegen den Tabellenersten. (stg.)

Aktuelle Nachrichten