Den Höhepunkt bildete die Meisterschaft

37. Hauptversammlung des Laufsportclub Wil (LSC) Laufen ist eine attraktive, trendige Sportart und so konnten die Mitglieder erneut auf ein aktives und erfolgreiches Clubjahr zurückblicken.

Drucken

37. Hauptversammlung des Laufsportclub Wil (LSC)

Laufen ist eine attraktive, trendige Sportart und so konnten die Mitglieder erneut auf ein aktives und erfolgreiches Clubjahr zurückblicken. Der Verein hat 158 Mitglieder, manche mit Ambitionen auf Spitzenresultate, die meisten einfach aus purer Freude am lustvollen Laufen dabei, sei es für gemeinsame Trainings oder an Volkswettläufen. Der Verein organisiert zahlreiche Breitensport- und Vereinswettkämpfe. Schliesslich ist der LSC als Organisator von Wende und Halbmarathonstart in Wil auch am grössten Lauffest der Region, dem «Frauenfelder» beteiligt.

Wahl des Vorstandes

Das Vorstandsteam mit dem Präsidenten Martin Wehrli wurde nach zwei erfolgreichen Amtsjahren diskussionslos wieder gewählt. Ursi Weber gab ihr Amt als Aktuarin ab, an ihrer Stelle übernimmt Eveline Länzlinger die Aufgaben.

Bis anhin zählte ein frei zu wählender Marathon zum Jahresprogramm. Neu wird alternierend zwischen Marathon oder Halbmarathon gewechselt. Dies passt besser mit dem Vereinsprogramm zusammen, das jedes zweite Jahr eine Reise an einen grossen ausländischen Marathon kennt.

Clubmeisterschaft

Die Jungen haben übernommen, es hatte sich angekündigt. Sowohl die Siegerin, Luzia Neff, als auch der Sieger, Sven Hunziker, standen erstmals ganz zuoberst auf dem Podest bei der traditionellen Clubmeisterschaft. Die Ränge der Damen: 1. Luzia Neff, 2. Gertrud Schnider, 3. Claudia Kammerer, 4. Regula Benz, 5. Claudia Landolt, 6. Gabrielle Schwager, 7. Claudia Steiner, 8. Helena Bösiger, 9. Manuela Tilotta, 10. Yvonne Buhl, 11. Regula Bamert, 12. Cäcilia Fink, 13. Jeannette Lenz, 14. Bea Stadler, 15. Andrea Fischli, 16. Ursina Paul, 17. Beate Salwender, 18. Franziska Alpiger, 19. Silvia Schneider, 20. Eveline Länzlinger.

Die Ränge der Herren: 1. Sven Hunziker, 2. Marcel Kern, 3. Bruno Mettler, 4. Kim Greuter, 5. Roger Bechtiger, 6. Peter Hasler, 7. Hans Ziegler, 8. Rolf Maute, 9. Bernd Bresselschmidt, 10. Dieter Paul, 11. Edi Krähemann und Thomas Vögeli, 13. Hanspeter Gähwiler, 14. Cornel Rentzmann, 15. Stefan Hasler, 16. Martin Müller, 17. Thomas Salwender, 18. Patrik Bosshard, 19. Martin Wehrli, 20. Florian Paul, 21. Wilfried Bürge, 22. Herbert Hablützel, 23. Fridolin Hinder, 24. Markus Squillace, 25. Norbert Kern, 26. Walter Hunziker, 27. Daniel Keller, 28. Thomas Lüthi, 29. Julio Rabazo, 30. Bruno Allenspach, 31. Stefan Heuscher, 32. Pius Brunschwiler, 33. Dominik Holderegger, 34. Urs Schmid, 35. Fredy Bannwart, 36. René Bähler, 37. Bruno Segenreich, 38. Bruno Halter, 39. Josef Waldispühl.

Fit durch den Frühling

Anfang April startete der Laufkurs. Roman Guidon und seine Helfercrew verstanden es wiederum, den etwa 25 Einsteigern, das Lauf-ABC beizubringen. Der Kurs soll wieder durchgeführt werden. Als Beginn ist Mittwoch, 30. März, vorgesehen.

In die neue Saison gestartet wird am 19. Februar mit dem Crosslauf in der Degenau/Benzenau in Jonschwil. Weitere Veranstaltungen im Frühling 2011 sind am 27. April der Abendwaldlauf Thurau in Wil und am Pfingstsamstag, 11. Juni, «Ufs Hörnli» Berglauf und Bikerennen. (lsc.)