Den ersten Geburtstag gefeiert

Am Donnerstagnachmittag konnte im Othmarsheim auf das einjährige Bestehen der «Poschtitäsche» angestossen werden. Das Angebot ermöglicht armutsbetroffenen Menschen, einmal in der Woche für einen symbolischen Betrag von einem Franken Lebensmittel zu beziehen.

Drucken
Teilen
Bild: sme.

Bild: sme.

Am Donnerstagnachmittag konnte im Othmarsheim auf das einjährige Bestehen der «Poschtitäsche» angestossen werden. Das Angebot ermöglicht armutsbetroffenen Menschen, einmal in der Woche für einen symbolischen Betrag von einem Franken Lebensmittel zu beziehen. Ursula Möck, Sozialdiakonin der Evangelischen Kirchgemeinde, begrüsste die versammelten Gäste zur «kleinen Geburtstagsfeier». Das Projekt sei zu einem festen Angebot herangereift und würde wöchentlich von 35 bis 45 Personen genutzt werden, die insgesamt für rund 150 Personen Nahrungsmittel beziehen. Woche für Woche würden Lebensmittel, von der Schweizer Tafel angeliefert, im Wert von rund 1000 Franken abgegeben werden. «Der tatsächliche Wert ist aber nicht messbar», so Möck. 15 Personen arbeiten freiwillig an der «Poschtitäsche» mit und haben bisher insgesamt rund 650 Arbeitsstunden geleistet. (sme.)