DEGERSHEIM: Reise ins Herz Afrikas

Reisebuchautor Michael Hug hat den vierten Band der grippedbäg-Reihe geschrieben. Der Titel: «Tanganjika».

Drucken
Teilen
Hugs viertes Reisebuch «Tanganjika» ist am 1. November erschienen und ab sofort im Buchhandel erhältlich. (Bild: PD)

Hugs viertes Reisebuch «Tanganjika» ist am 1. November erschienen und ab sofort im Buchhandel erhältlich. (Bild: PD)

«Mediterranea», «Tre Vulcani», «Saharaoui» und jetzt «Tanganjika»: Die grippedbäg-Reisebücher-Reihe ist um einen weiteren Band reicher geworden. In seinem jüngsten, 288 Seiten starken Werk, erzählt der Degersheimer Journalist und Autor von einer anregend-amusanten Reise ins schwarze Herz Afrikas.

Die Geschichte seines Trips mit der 100-jährigen, verlotterten «Liemba» auf dem Lake Tanganjika kontrastiert herrlich mit der Atlantikuberquerung auf der versnobten «Queen Mary 2». Schiffe und Inseln haben es dem Autor ohnehin angetan. Er erzählt von der «Wladiwostok» im Hafen von Saint-Nazaire, von Malta und von Sansibar. Auf dem kleinen Eiland im Stillen Ozean hat der ewige Reisende sein Herz verloren - und wiedergefunden. Er reist und erzählt weiter - «ohne Herz geht das nicht», meint Michael Hug.

Verkauf vor der eigenen Haustür

Der Degersheimer Autor schreibt vom Reisen. Dabei reist er nicht mit dem Strom und schreibt keine Reiseberichte fur den Mainstream. Hug schafft es in seinem eigenen, humorig-ironischen und subjektiven Stil packende Reisereportagen zu vermitteln. Man mag seinen Stil dem internationalen Genre des «Gonzo-Journalismus» zuordnen, doch der Ostschweizer Autor meint: «Ich schreibe Reportagen, weil mich die Eindrücke sonst verrückt werden liessen.» Seit seinem dritten Buch «Saharaoui» erscheinen seine Reisegeschichten im eigenen Verlag «grippedbäg».

«Tanganjika» ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Am 11. November von 10 bis 12 Uhr verkauft und signiert Hug seine Bücher vor der eigenen Haustüre an der Hauptstrasse 81 (Haus am Kronenplatz) in Degersheim.

Und am Donnerstag, 30. November, 20.30 Uhr, hält er im Flawiler Kulturpunkt seinen neuesten Vortrag «Rockaroundtheworld» über die 12-tägige Schnell-und-billig-Reise um die Welt. (ahi/pd)