Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

DEGERSHEIM: Nolato Treff AG stockt auf

Vor einem Jahr wurde das Degersheimer Unternehmen vom schwedischen Spritzgussunternehmen Nolato übernommen. Nun wird in Degersheim für 3,5 Millionen Franken ein Erweiterungsbau erstellt.
Zita Meienhofer
Die Nolato Treff AG in Degersheim erweitert mit der Aufstockung die Produktionsfläche um 1500 Quadratmeter. (Bild: Zita Meienhofer)

Die Nolato Treff AG in Degersheim erweitert mit der Aufstockung die Produktionsfläche um 1500 Quadratmeter. (Bild: Zita Meienhofer)

Zita Meienhofer

zita.meienhofer@wilerzeitung.ch

Die Baubewilligung durch Gemeinde und Kanton liegt bereits vor, und nun hat auch die Führung des schwedischen Unternehmens, die vergangene Woche in Degersheim weilte, grünes Licht für die Investition gegeben. Die Nolato Treff AG in Degersheim kann den geplanten Erweiterungsbau realisieren. Es handelt sich dabei um die zweigeschossige Aufstockung eines vor zwei Jahren erstellten Gebäudes, in dem die Spedition und ein Teil der Produktion untergebracht sind. Bereits bei der Planung dieses Gebäudes wurde eine allfällige Aufstockung einberechnet und die Statik entsprechend ausgelegt, sodass schwere Maschinen in den zwei neuen Obergeschossen platziert werden können.

Reinräume: Besondere bauliche Anforderungen

Nun ist es so weit! «Die Platzverhältnisse sind zwar noch nicht prekär, doch für einen grösseren neuen Kundenauftrag wären die räumlichen Kapazitäten nicht mehr vorhanden», erklärt Guido Vollrath, Geschäftsleiter der Nolato Treff AG. Daher ist eine Erweiterung der Produktionsfläche um 1500 Quadratmeter geplant.

Eine Etage wird für den Bereich Medizinaltechnik vorbereitet, der andere für den Bereich Industrie. Die Produkte, die die Nolato Treff AG vor allem im Bereich Medizinaltechnik herstellt, werden in Reinräumen produziert. Diese erfordern besondere bauliche Anforderungen wie die In­stallation einer speziellen Lüftung und beschichtete, abwaschbare Wände. Zudem müssen die Reinräume mit Zugangsschleusen versehen werden. Die Anforderungen im Bereich Industrie sind nicht ganz so streng, jedoch müssen auch hier spezielle Reinheits- und Hygieneanforderungen eingehalten werden. Für den Bau hat die Firmenleitung einen Betrag von 3,1 Millionen Franken budgetiert.

Weiterentwicklung am Standort Degersheim

Die Treff AG Degersheim wurde vor einem Jahr von der schwedischen Industriegruppe Nolato übernommen. Die Schweden waren auf der Suche nach einem Unternehmen, das im deutschsprachigen Raum angesiedelt ist und grosses Know-how in der Entwicklung von Kunststoffteilen und Automationslösungen rund um die Spritzgussfertigung besitzt. Bei der Übernahme wurde damals von den Verantwortlichen von Nolato das Bestreben nach einer weiteren Stärkung des Standortes Degersheim bekräftigt. «Diese Investition ist nun eine Weiterführung der Strategie zur Weiterentwicklung des Standortes Degersheim», erklärt Guido Vollrath.

Die räumliche Erweiterung der Nolato Treff AG wird in unmittelbarer Zukunft auch eine personelle Aufstockung mit sich bringen. Ziel der Unternehmensleitung ist es, die neuen Räume innerhalb der nächsten fünf bis sechs Jahre mit Aufträgen zu füllen. Je nach Auftrag müssen neue Maschinen und Geräte angeschafft werden. Guido Vollrath geht davon aus, dass bei der Infrastruktur nochmals mit einem finanziellen Aufwand von 3 bis 3,5 Millionen Franken gerechnet werden muss.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.