Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DEGERSHEIM: Mit Marsch und Ouverture zum Sieg

Nach neun Jahren liegt es wiederum am Musikverein Degersheim, den Neckertaler Kreismusiktag für die neun Vereine zu organisieren. Der Verein kann auf Unterstützung aus dem Dorf zählen.
Zita Meienhofer
Das OK hat sich formiert: Marcel Krähemann, Martin Tanner, Stefan Brunner, Thomas Bohler (OK-Präsident), Andrea Senn, Markus Gehrig, Rosmarie Feiss, Markus Meier, Mirjam Rusch, Michaela Eggenberger, Jeannette Meile (von links). (Bild: PD)

Das OK hat sich formiert: Marcel Krähemann, Martin Tanner, Stefan Brunner, Thomas Bohler (OK-Präsident), Andrea Senn, Markus Gehrig, Rosmarie Feiss, Markus Meier, Mirjam Rusch, Michaela Eggenberger, Jeannette Meile (von links). (Bild: PD)

Zita Meienhofer

zita.meienhofer@wilerzeitung.ch

Er ist dieses Jahr an der Reihe. Der Musikverein Degersheim hat sich für die Durchführung des Neckertaler Kreismusiktages zur Verfügung gestellt. Demnach werden sich die Musikvereine aus Lütisburg/Jonschwil, Ganterschwil, Oberhelfenschwil, Hemberg, Mogelsberg, Brunnadern und Dicken, die Regionale Jugendmusik St. Peterzell sowie die Gastvereine aus Flawil, Bad Ragaz, Wängi und der Partnergemeinde Chamoson den drei Experten Ivo Mühleis, Thomas Dietziker und Matthias Leuthold stellen. Bewertet werden einer vom Musikverein ausgesuchter Wettspiel-Titel und ein, ebenfalls vom Verein bestimmter Marsch, der auf der Hauptstrasse präsentiert wird. Die Wettspiele (oft Ouvertures) sind Standortbestimmungen für den Verein, die An-merkungen der Jury sind nicht öffentlich. Bei der Parademusik allerdings wird die Punktzahl an der anschliessenden Rangverkündigung bekannt gegeben. Es wird nicht unterschieden, in welcher Stärkeklasse oder mit welchem Besetzungstyp (Brass Band, Fanfare Mixte oder Harmonie) der jeweilige Verein antritt.

530 Musikanten hoffen auf gutes Wetter

So hoffen sie alle auf schönes Wetter – zumindest für die Durchführung der Parademusik – am Kreismusiknachmittag. Sie, das sind die rund 530 Musikantinnen und Musikanten, die Juroren, die Organisatoren sowie auch das Publikum. Falls es doch regnet, findet dieser Anlass auf der Bühne der Mehrzweckanlage Steinegg statt. Das mehrwöchige Parademusik-Training der Vereine wäre somit mehr oder weniger umsonst absolviert worden, die Attraktion für die Zuschauer würde mit den Regentropfen den Talbach herunterfliessen.

Degersheimer Vereine unterstützen einander

Ein zwölfköpfiges OK hat sich formiert. Das Präsidium hat Thomas Bohler übernommen. Er ist zwar kein Musikant, sein Vater war jedoch Mitglied des Vereins und Kollegen sind es ebenfalls. Er höre gerne Blasmusik, sagt Bohler. Das ist aber nicht der Grund, weshalb er das Präsidium übernommen hat. Musikanten hatten ihn jeweils bei der Organisation des Feuerwehrmarsches unterstützt. «Jetzt kann ich etwas Retourgeben», so Bohler, der während einiger Jahre den Feuerwehrmarsch organisiert hat. Was er und das OK mit dem Fest erreichen wollen: «Es soll ein guter Musikanlass werden, etwas fürs Dorf, fürs Publikum.» Und letztlich soll auch etwas herausschauen, sollen die Vereinsfinanzen aufgebessert werden. Das hat bislang gut geklappt. Über die Spendierfreudigkeit kann Thomas Bohler nicht klagen: «Die Degersheimer sind dem Musikverein gut gesinnt, wissen, was er für das Dorf und allgemein tut. Ich bin sehr positiv überrascht.»

Auch die rund 100 Helfenden haben er und seine OK-Mitglieder rekrutiert. Es sind meist Mitglieder von Degersheimer Vereinen, vom Jodlerchor, dem Turnverein und dem Feuerwehrverein. Man helfe sich gegenseitig, sei solidarisch, sagt Thomas Bohler, man lasse den Musikverein nicht im Regen stehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.